#Rezension Nachtschatten – Unantastbar von Juliane Seidel

Quelle: Amazon
Quelle: Amazon

Ein ganz besonderes Urban-Fantasy Abenteuer mit viel Witz und Charme. Fans von die Chroniken der Unterwelt kommen hier voll auf ihre Kosten!

Darum gehts:
Jeder besitzt einen Schutzengel, egal ob Vampir, Werwesen, Feenwesen, Magier oder Mensch und Lily kann sie alle sehen, denn sie besitzt die seltene Gabe der Erkennung. Lily selbst lässt sich zur Jägerin ausbilden, um zusammen mit einem Team Lebewesen, die dem Gesetz des Rates abtrünnig geworden sind zur Rechenschaft zu ziehen. Leichter gesagt als getan, denn ihr Schutzengel Adrian, der sie eigentlich stärken sollte, hat seinen ganz eigenen Willen. Als sich immer mehr rätselhafte Ereignisse häufen, scheint es, als würden alle in Lilys Umfeld ihr etwas verheimlichen, allen voran Adrian und ihre Patentante Alina. Der Schlüssel zu allem ist ihre Vergangenheit, aber an die kann Lily sich nicht erinnern. Doch gerade dieses Wissen bräuchte sie, als sie plötzlich von der Jägerin zur Gejagten wird.

Neugierig geworden? Hier gehts zur Leseprobe!

Meine Meinung: 

Der Klappentext und andere Bewertungen haben mich super neugierig auf Nachtschatten – Unantastbar gemacht. Und das Buch hat meine Erwartungen auf jeden Fall übertroffen! Juliane Seidel hat einen sehr schönen Erzählstil, insbesondere die Beschreibung vom Hauptsitz des Rates hat mich in ihren Bann gezogen. Da kommt man direkt ins Träumen.

Die Charaktere haben es mir angetan, weil sie mit sehr viel Liebe zum Detail ins Leben gerufen wurden. Ich persönlich bin ein Fan von Dreiecksgeschichten und bin in Nachtschatten voll auf meine Kosten gekommen.
Lily kann sehr stur und impulsiv sein, ist aber auch sehr mutig und einfühlsam. Gemeinsam mit Lily ist man immer mehr gespannt, was ihre Vergangenheit alles bereithält. Adrian passt vom Charakter her eigentlich sehr gut zu Lily, auch wenn der Schutzengel noch mehr Fragen aufwirft als Lilys Vergangenheit. Die Gespräche zwischen den beiden sind Gold wert und oft einfach nur zum Lachen.
Silas dagegen ist sanft und lieb, hat aber auch seine Bad Boy Momente. Ich bin schon sehr gespannt wie diese ganzen Beziehungen sich weiter entwickeln. Das einzige was ich am Anfang etwas verwirrend fand waren die ganzen verschiedenen Namen, aber nach den ersten zwei Kapiteln hat man sich daran gewöhnt.

Die Handlung weist zwar einige Parallelen zu die Chroniken der Unterwelt auf, aber ist trotzdem eine völlig andere Geschichte und der Handlungsstrang gefällt mir total gut. Zwei oder dreimal fand ich die Sprünge zwischen einzelnen Szenen etwas zu groß. Ich hab beim ersten Mal zum Beispiel nicht verstanden, dass Lily einen Flashback im Traum hat, aber auch da gewöhnt man sich schnell dran. Und es bleiben sooo viele Fragen offen, speziell am Ende. Man kann das Buch erst nicht aus der Hand legen und möchte dann direkt weiterlesen. Ganz schön gemein Juliane Seidel!

Das Fazit:
Nachtschatten – Unantastbar
ist ein tolles Buch und ein großartiger Aufmacher der Trilogie. Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz (nachdem man durch die ganzen Namen einmal durchgeblickt hat) und vor allem die Gespräche zwischen Lily und Adrian sorgen für Lacher. Juliane Seidel lässt so viele Fragen offen, dass ich am liebsten direkt weiterlesen würde!  Eine klare Leseempfehlung und fünf bücherschmökerer! Der zweite Teil Nachtschatten – Ungebrochen erscheint am 01. Mai 2016.

Bewertung5

Eure

unterschrift

2 Gedanken zu “#Rezension Nachtschatten – Unantastbar von Juliane Seidel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s