#Rezension Spiegelstaub von Ava Reed

 

© Carlsen Verlag
© Carlsen Verlag

Es ist zum Lachen, Weinen und zum Dahinschmelzen. Spiegelstaub ist der zweite und finale Teil der Spiegel-Saga von Ava Reed und entführt mit ihrer Fantasie in eine ganz neue Welt.

Klappentext: 

**Folge deiner Bestimmung…**

Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben… (Quelle: impress)

Darum gehts: 
Cat und ihre Freunde müssen immer noch die Ereignisse aus Teil 1 bewältigen, doch Ruhe ist ihnen nicht vergönnt. Schon bald taucht ein Unbekannter auf – der ehemalige Berater von Mutter Natur. Wieder einmal droht Cat Unglück und so reist sie mit Finn und ihren Freunden Lorcan, der schwangeren Myra und dem Fuchs Kohana nach Tír Na Nóg, dem Schloss ihrer Mutter in der Anderswelt. Dort muss Cat härter trainieren als je zuvor. Denn nicht nur der Magier Seth hat es aus Scáthán heraus geschafft und sinnt auf Rache, auch eine wiedererwachte uralte Macht ist Cat auf den Fersen. Diesmal geht es um Leben und Tod.

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe!

Meine Meinung:
Dieses Buch ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wenn Ihr vorhabt es zu lesen, tut es besser nicht in der Öffentlichkeit. Lautes Lachen, Schluchzer und fassungslose Ausrufe sind nämlich inbegriffen.

Man kommt direkt am Anfang schon wieder super in die Geschichte rein und weiß direkt worum es geht. Unnötige, zähe Wiederholungen werden ausgelassen, was ich entspannend finde. Oft nerven diese Stellen doch etwas in Büchern. Insgesamt ist die ganze Geschichte toll gestaltet. Mit Tír Na Nóg eröffnet sich noch einmal eine ganz neue Welt und die Beschreibungen von Ava Reed sind der Wahnsinn. Man stellt sich vor selber gerade durch das Schloss oder den verzauberten Wald zu gehen und an der nächsten Ecke auf eine Fee zu treffen. Außerdem gibt es sehr viel Dynamik in der Geschichte, da sich die Emotionen immer wieder rasch abwechseln.

Die Charaktere haben sich kaum verändert. Aber ich mag sie alle unglaublich gerne. Jeder Charakter hat seine Ecken und Kanten und gerade dadurch werden sie liebenswert und real. Aber auch wenn es alle starke Persönlichkeiten sind und Myra von Schwangerschaftshormonen geplagt wird finde ich doch einige Reaktionen zu übertrieben. Finn geht mir persönlich einfach zu schnell an die Decke. Cat dagegen entwickelt sich charakterlich sehr stark weiter.
Mein Lieblingscharakter war Kian. Er erinnert an Raphael und hat genau den richtigen Touch Sarkasmus mitbekommen. Leider muss man sich auch von einigen Charakteren verabschieden.

Die letzten Kapitel sind Spannung overload! Ich konnte nicht aufhören zu lesen, es war ein bildliches Fingernägel kauen. Man wusste bis zum Epilog nicht, ob es gut oder schlecht ausgeht und wer genau alles überlebt. Den letzten Teil vom Ende fand ich dann persönlich nicht mehr so überzeugend, weil er mir teilweise einfach zu klischeehaft war. Trotzdem hat das Ende super zur Geschichte gepasst und es werden keine Fragen offen gelassen.

Fazit: 
Spiegelstaub ist eine tolle Fortsetzung und bildet einen gelungenen Abschluss der Saga. Gefühlschaos ist zwar vorprogrammiert, aber genau das hält die Spannung die ganze Zeit über oben. Die Erzählungen von Ava Reed lassen die ganze Geschichte lebendig wirken und saugen einen einfach ein. Trotzdem hat mir der zweite Teil ein kleines bisschen besser gefallen, weil er einfach runder wirkte und nicht so viele Charaktere gestorben sind. Daher gibt es von mir vier einhalb bücherschmökerer. 🙂

Bewertung4.5

Eure

unterschrift

2 Gedanken zu “#Rezension Spiegelstaub von Ava Reed

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s