#Rezension Dark Love – Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame © Heyne
DARK LOVE – Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame © Heyne

Was soll ich sagen? Habe die Geschichte von Taylor und Eden in nur wenigen Stunden durchgelesen und bin restlos begeistert!

Darum geht’s:
Eden ist 16 und hat gar keine Lust auf die Sommerferien. Denn die soll sie bei ihrem Vater in LA verbringen, statt daheim in Oregon. Doof nur, dass ihr Vater vor drei Jahren das letzte Mal mit ihr gesprochen hat. Auch von der Aussicht auf ihre neuen Stiefbrüder ist Eden weniger begeistert. Insbesondere der älteste 17-jährige Taylor geht ihr mit seinem Macho-Gehabe gehörig auf die Nerven. In Taylors Clique findet Eden schnell neuen Anschluss und erlebt einen Sommer voller neuer Erfahrungen, Nervenkitzel und einer ersten Liebe, die nicht sein darf – denn Taylor und Eden fühlen sich stark zueinander hingezogen.

Du willst gleich reinlesen? Hier findest du die Leseprobe!

Meine Meinung:
Erzählt wird aus Edens Sicht. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren und bin super in die ganze Geschichte hineingekommen. Schon nach der Leseprobe dachte ich: das muss ich weiter lesen!

Die Charaktere sind toll, ich würde auch gerne mal einen Taylor vor der Tür stehen haben (also rein vom Aussehen her). Ich könnte mich richtig gut in die Figuren hineinversetzen. Edens Vergangenheit konnte ich erraten, Taylors Geschichte hat mich allerdings überrascht. Es sind einfach Persönlichkeiten, die dir so auf jeder Straße begeben könnten. Allerdings würde ich wohl beiden zu ihrem Verhalten mal die Meinung sagen, zwischendurch möchte man sie nämlich einfach nur schütteln.

Estelle Maskame ist eine grandiose Autorin. Sie hat es geschafft eine banal wirkende USA-Sommer-Teenie-Romanze in einen sehr tiefgründigen Roman zu verwandeln, der die ganze Geschichte hindurch Tiefgang zeigt. Und ganz ehrlich: ich liebe ihren Humor. Wer Ironie mag ist bei dem Buch auf jeden Fall richtig. Wer allerdings viele erotische Szenen erwartet, ist bei Dich darf ich nicht lieben leider falsch.

Zwei kleine Dinge haben mir nicht so gut gefallen. Erstens wird am Schluss nicht mehr erwähnt, wie es mit Edens bester Freundin aus Portland weiter geht, was ich persönlich sehr schade finde, weil Eden auf diese Beziehung am Anfang viel Wert legt. Außerdem finde ich ihre Reaktion beim ersten Kuss merkwürdig – auf so eine Idee würde ich nie kommen. Aber das ist schon meckern auf sehr hohem Niveau und nur winzige Kleinigkeiten.

Das Fazit: 
Lest dieses Buch! Ich fand es toll und kann es nur weiter empfehlen. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil mit viel Witz und Ironie und hat eine tiefgründige Geschichte, mit so mancher überraschender Wendung erschaffen. Kann es schon kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen. 🙂 Es zählt jetzt schon zu meinen Lieblingsbüchern!

Bewertung6

Eure

unterschrift

3 Gedanken zu “#Rezension Dark Love – Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame

  1. Ist auch neu auf meinem SuB =) freue mich schon drauf!
    Vielleicht erfährt man im zweiten Teil, was aus ihrer Freundin geworden ist.
    Insgesamt ist es ja eine Trilogie. Ich bin mal gespannt… ^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s