#Rezension Essenz der Götter I von Martina Riemer

Die Reihe Essenz der Götter steht schon länger auf meiner Wunschliste. Jetzt hatte ich Glück und hab den ersten Band als eBook bei einem Gewinnspiel gewonnen. Ich liebe das Buch ❤

Essenz I
Essenz der Götter I von Martina Riemer (c) Carlsen

Darum gehts: 
Seit Jahrtausenden kämpfen die Divinus – Abkömmlinge der griechischen Götter – in einem endlosen Krieg gegen die Titanus auf der Erde, verborgen vor den Augen der Menschen. Nichtsahnend stolpert Loreen in diesem Kampf, in diese Welt, die ihr vollkommen fremd ist. Mit der Hilfe von Slash und ihren neuen Freunden lernt sie ihr neues Leben kennen, trainiert mit Waffen, aber auch ihrer göttlichen Essenz, die jeder Divinus in sich trägt. Doch um Loreens Herkunft scheint sich ein Geheimnis zu ranken. Und kann wirklich jedem Divinus vertraut werden? Als sich unerklärliche Ereignisse häufen, trainieren die Freunde härter als je zuvor, um für das Ende gewappnet zu sein. Denn es kommt… bald..

Meine Meinung: 
Ich liebe die Griechische Mythologie und bin mit Essenz der Götter I voll auf meine Kosten gekommen. Martina Riemer hat eine Welt geschaffen, die mich etwas an Percy Jackson erinnert und doch wieder komplett einzigartig ist.  Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Die Figuren in dem Buch sind alle absolut unterschiedlich, aber liebenswert und auch sehr geheimnisvoll. Alle scheint in irgendeiner Art ein Geheimnis zu umwehen, dass man (noch) nicht richtig greifen kann. Mein Lieblingscharakter ist Sky, weil er unheimlich lustig und lebensfroh ist. Aber auch in die anderen Charaktere konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.

Es wird aus der allwissenden Erzählperspektive erzählt und wechselt zwischen verschiedenen Sichten. Am Anfang nur zwischen Loreen und Slatch, später auch noch zwischen Sky und Pure. Dabei erfährt man sehr viel über die verschiedenen Gefühlswelten der Charaktere.
Zusätzlich sind am Anfang auch Szenen aus der Vergangenheit eingeblendet, um die Ereignisse der ersten vier Jahre zusammenzufassen, bevor Loreen ins Lager der Divinus kommt. Diese Umsetzung hat langatmiges Erzählen gekonnt umschifft.

Auf diesen knapp 300 Seiten passiert so viel, dass ich hier gar nicht auf alles eingehen kann, aber die Geschichte hat einen tollen Mix aus Mythen, Kampf, Liebe, Humor, Spannung und auch Trauer. Dabei kommt keine Szene zu kurz und man wird nicht zu schnell von einer Emotion in die nächste geschmissen.

Es gibt wirklich gar nichts was ich an die Essenz der Götter I aussetzen könnte. Außer, dass mir noch so viele Fragen und Vermutungen unter den Nägeln brennen – vom Ende will ich gar nicht erst anfangen! Es gibt so einen gemeinen Cliffhanger, mein armes Herz. Wenn ihr das Buch also lesen möchtet (was ich euch nur empfehlen kann), dann schaut, dass ihr direkt im Anschluss Zeit für Teil zwei der Geschichte habt!

Das Fazit: 
Essenz der Götter I war ein absolut großartiges und mitreißendes Leseabenteuer, dass ich gerne noch einmal lesen würde. Man kommt hier voll auf seine Kosten, mit tollen Charakteren, sämtlichen Emotionen, Geheimnissen, Spannung und Mythen. Einfach toll, ich liebe so Bücher! Martina Riemer hat es mal wieder geschafft, mich restlos zu überzeugen. Daher gibt es auch ein extra leckeres Sahnetörtchen zu den fünf Sternen obendrauf. 🙂

Bewertung6

Wir lesen uns dann wieder nach dem zweiten Teil! Eure

unterschrift

3 Gedanken zu “#Rezension Essenz der Götter I von Martina Riemer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s