#Rezension Hope & Despair – Hoffnungsschatten von Carina Mueller

Das Buch stand schon vor seiner Veröffentlichung auf meiner Wunschliste. Als ich dann auf der Lesung von Carina Mueller auf der LLC war, wusste ich: das Buch muss ich ganz schnell lesen! Beim Lesen hatte ich dann die ganze Zeit die Stimme von Carina Mueller im Ohr. 😀

Klappentext:
Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen…Quelle: Carlsen

Meine Meinung:
Ich liebe ja Geschichten mit Außerirdischen mit besonderen Fähigkeiten seit der Lux-Reihe. Von daher hat auch diese Geschichte es mir gleich angetan und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Idee die Geschichte mit der aktuellen Lage in der Welt zu koppeln fand ich gut und richtig interessant. Insgesamt den ganzen Aufbau der Geschichte fand ich toll und auch den Schreibstil von Carina Mueller mag ich sehr gerne.

Die Liebesgeschichte zwischen Hope und Despair finde ich wirklich süß und auch die witzigen Dialoge zwischen den beiden sind toll. Hope finde ich in ihrer Gesamtheit als Charakter einfach liebenswert und ich finde so jemand optimistischen bräuchte man immer an seiner Seite. Alle Charaktere sind für sich ganz unterschiedlich gestaltet und auch von der Persönlichkeit her sehr verschieden, ich denke da kommt in den nächsten Teilen noch einiges auf uns zu. Wobei das, was mit den Improbas geschehen ist schon echt krank ist und zeigt, dass man nicht immer alles auf den ersten Eindruck reduzieren sollte.

Es gab leider zwei Sachen die mir nicht so gut gefallen haben und das war zum einen das Gefühlschaos. Zwischen eigenen Gefühlen und dem „umpolen“ war es schwierig herauszufinden, was jetzt genau was war. Und an sich hätte ich bei der Geschichte einfach noch gerne mehr Hintergründe erfahren…einfach noch ein bisschen mehr Hope & Despair, aber da kommt bestimmt noch was im zweiten Teil, den ich auf jeden Fall auch lesen werden! 🙂  Nicht zuletzt wegen dem unglaublich miesen Cliffhanger am Ende…

Das Fazit:
Eine wirklich schöne Geschichte, mit einer tollen Idee, von der ich gerne direkt noch mehr lesen würden. Liebevolle und außergewöhnliche Charaktere, gepaart mit witzigen Dialogen runden das Ganze ab. Ich hätte mir nur gerne mehr Hintergründe gewünscht, aber das kommt ja vielleicht noch im nächsten Teil 🙂

Bewertung4

Eure

unterschrift

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s