#Rezension Der Dämon von Naruel Bd.2 – Das nördliche Königreich

!! Achtung! Wer Der Dämon von „Naruel – Der Berg der Elemente“ noch nicht gelesen hat, findet hier vielleicht Spoiler, da die Geschichte fortführend ist. !!

Darum gehts:
Pan hat ihre Prüfungen im Berg der Elemente bestanden und macht sich auf die Suche nach Andruin. Doch der Weg ist voller Schwierigkeiten und Gefahren. Nicht zuletzte, weil sie damit klar kommen muss, was der Dämon in ihrem Inneren mit ihr anstellt. Als sie Andruin endlich gefunden hat, ist er ganz anders als erwartet. Auf ihrer gemeinsamen Reise stolpern sie von einer misslichen Situation in die nächste, immer mit der Zeit im Nacken, bevor es zu spät ist, um Carogin zu bannen. Dabei wird Pans’s Vertrauen mehr als einmal auf die Probe gestellt…

Neugierig wie es weiter geht? Hier gehts zur Leseprobe!

Meine Meinung: 
Also diese Rezension wird etwas kürzer als sonst, weil ich euch auf keinen Fall spoilern möchte! 🙂
Wusstet ihr, dass Der Dämon von Naruel eigentlich ein Gesamtband ist? Deswegen geht die Handlung auch nahtlos da weiter, wo Band eins geendet hat. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war sofort wieder voll und ganz in der Welt von Naruel. Im Laufe der Geschichte hat sich auch endlich der Anfang von Band eins aufgeklärt.

Der Schreibstil von Nadine Prediger gefällt mir immer noch sehr gut und die ganze Geschichte über bleibt es spannend und bildlich geschrieben, sodass man die passenden Szenen immer direkt vor Augen hat. Der zweite Teil ist noch etwas brutaler als der Vorgänger, aber irgendwie hat es mir dieses Mal nicht so viel ausgemacht, wahrscheinlich war ich einfach schon dran gewöhnt. Es sind auch dieses Mal wieder viele Wendungen in die Geschichte eingebaut, die man so nicht erwartet. Die letzten 100 Seiten hing ich vor meinem eReader und hab mich fast selbst in den Wahnsinn getrieben, weil ich immer erwartet hab, dass gleich etwas noch schlimmeres passiert. Ich hab mich sogar vor meinem Handy erschrocken!

Pan ist mir in diesem Teil viel sympathischer, weil man viel mehr über sie erfährt, da die Sicht nicht so oft gewechselt wird. Der Charakter gefällt mir auch einfach immer besser. Obwohl sie eigentlich ziemlich tough ist, ist sie auch zerbrechlich und versucht ihre Menschlichkeit zu bewahren, statt dem Dämon in ihr Nachzugeben.
Thor ist das perfekte Gegenstück zu Pan. Ich bin schon sehr gespannt wie sich die Beziehung der beiden zueinander im Laufe der Geschichte noch weiter entwickelt nach diesen ganzen Ereignissen.

Das Fazit: 
Der Dämon von Naruel – das nördliche Königreich hat mich wirklich begeistert und ich fand die Fortsetzung noch besser als den ersten Teil. Ich bin geradeso über die Seiten geflogen und kann es kaum erwarten, wie es jetzt weiter geht. Pans Geschichte macht mich schon fast süchtig. Ich kann mir kaum vorstellen in was für einem epischen Finale Janine Prediger die ganze Story enden lassen will. Wirklich eine spannende Geschichte, die ich High-Fantasy Lesern nur ans Herz legen kann.

Danke Janine Prediger für das Rezensionsexemplar! Hier findet ihr die Rezension zu Band 1 „Der Dämon von Naruel – Der Berg der Elemente“. 

Bewertung5

Eure

unterschrift

3 Gedanken zu “#Rezension Der Dämon von Naruel Bd.2 – Das nördliche Königreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s