#Rezension Memories to do: Allies Liste von Linda Schipp

Quelle: Amazon
Quelle: Amazon

Darum gehts 
Allie ist erfolgreiche Journalistin, Bestsellerautorin und führt das perfekte Leben, bis sie einen Unfall hat. Danach kann sie sich an die letzten 17 Jahre, die Hälfte ihres Lebens, nicht mehr erinnern. Ihr Mann Aaron, ihr Sohn…einfach alles weg. Das einzige, was Allie halt gibt sind die Erinnerungen an ihren besten Freund Luis. Das war er zumindest Mal. Zusammen machen sich die beiden auf den Weg in ihre Heimat Townsend, damit Allie ihre Erinnerungen wiederfindet. Doch auf der Reise in ihre Vergangenheit muss sie erkennen, dass nicht immer alles so perfekt war, wie es scheint. Damit beginnt auch eine Suche nach sich selbst und nach der Antwort auf die Frage, was wichtiger ist: Ihr altes Leben wiederzubekommen oder das neue zu leben?

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe!

Meine Meinung 
Dieses Buch ist wahnsinnig toll und schön und hach! Ich bin immer noch ganz begeistert! Memories to do ist mit eins der besten Bücher aus dem Bereich Romantik, das ich je gelesen hab – und das sind viele. Ein klasse Debüt liebe Linda! Ein Buch für alle, die sich wünschen, ihrem Leben eine zweite Chance zu geben.

Der Einstieg gelingt sehr leicht, auch wenn man sich in das Szenario 2071 erst einmal hineinversetzen muss, da man das so gar nicht erwartet hätte. Denn eigentlich erwartet man so etwas wie im Film Für immer Liebe. Leider falsch gedacht lieber Leser! Diese Geschichte ist so komplett anders.
Die Figuren sind einem direkt sympathisch. Der innere Zwiespalt von Allie zwischen ihrem Jugendlichen- ihrem Erwachsenen- und ihrem Jetztigen-Ich wird sehr gut dargestellt und man kann sich gut in Allie hineinversetzen.

Der gesamte Plot war einfach so ganz anders als erwartet. Die große Sache, die Luis immer erwähnt konnte ich bis zur Auflösung nicht komplett entschlüsseln und es hat mich wirklich aus den Socken gehauen! Das Buch kommt auch fast komplett ohne jeglichen Romantik-Kitsch oder die üblichen Floskeln aus so Frauen-Liebesromanen aus. Es sind auch Erotikszenen enthalten (was ja dann doch öfter Mal vorkommt), sondern nur Beschreibungen vergleichbar mit einem leichten Prickeln. Und das alles hat der Geschichte definitiv keinen Abbruch getan, sondern die Gefühle tiefer und echter wirken lassen. Es war erfrischend und es hat so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und Allie auf ihrer Reise zu begleiten!  Nicht zu letzt auch wegen des Schreibstils von Linda Schipp. Das findet man wirklich selten bei einem Debüt und Selfpublisher in Kombination. Wüsste ich es nicht besser könnte dieses Buch auch in einem der großen Verlage erschienen sein.
Vom Epilog wurde ich dann regelrecht angesprungen, so unerwartet kam er plötzlich für mich. Hier wartet dann noch einmal ein besonderer Hammer für euch.

Fazit 
Lest dieses Buch! Memories to do ist die etwas andere Liebesgeschichte, ganz ohne Kitsch, aber trotzdem mit ganz großen Gefühlen!  Wer auf der Suche nach einem tollen Liebesroman für den Sommer ist, ist hier an genau der richtigen Adresse.
Kleiner Tipp: Das eBook zu Memories to do – Allies Liste gibt es Momentan im kindle Deal für 0€ – zuschlagen lohnt sich also!

Bewertung5

Eure

unterschrift

3 Gedanken zu “#Rezension Memories to do: Allies Liste von Linda Schipp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s