#Rezension Wir beide wussten, es war was passiert von Steven Herrick

(c) Thienemann-Esselinger
(c) Thienemann-Esselinger

Darum gehts
Billy haut von Zuhause ab, weil sein Vater ein Trinker ist. Old Bill ist ein Penner, ist aber nicht obdachlos und doch verloren im Leben. Caitlin kommt aus einer reichen Familie, will aber das ganze Geld und die Oberflächlichkeiten nicht mehr. In Bendarat treffen diese drei Personen aufeinander und fangen an, das Leben des anderen zu verändern und auch zu retten.

Neugierig geworden? Hier gehts zur Leseprobe!

Meine Meinung
Mein erster Gedanke: nur 69 Seiten? Ja ihr lest richtig. Wir wussten, es war was passiert ist nicht besonders lang, aber das braucht es auch gar nicht. Die einzelnen Kapitel sind in Abschnitte unterteilt, die entweder aus Billys, Old Bills oder Caitlins Sicht geschildert werden und sind in Versform verfasst. Keine Angst, es handelt sich jetzt nicht um seitenlange Reime! Es liest sich wie eine normale Geschichte, kommt aber ohne viele Worte aus. Die Worte reichen, um das Wichtigste hervorzuheben und zu erzählen. Ich glaube ich habe noch nie eine Geschichte wirklich so bewusst mit jedem Wort gelesen.

Der Einstieg ist daher erst einmal gewöhnungsbedürftig, aber man findet schnell in die Geschichte rein. Die Charaktere sind alle drei ganz besonders und sehr sympathisch. Das sind echte Menschen, ein Leben, über das man im Nachhinein noch viel Nachdenken kann über das eigene Handeln. Drei Menschen – verschiedene Generationen, verschiedenes Alter, verschiedener Hintergrund – und doch irgendwo alle gleich.

Es gibt einige Wendungen in der Geschichte, die ich so nicht erwartet habe und es lief auch eigentlich gänzlich anders, als ich mir das vorgestellt hatte. Das Ende fand ich besonders schön. 🙂 Das Buch ist einfach wahnsinnig toll und beschert Gänsehaut beim Lesen.

Das Fazit 
Auf gerade einmal 69 Seiten wird so viel ausgedrückt, wie ich das selten in einem Buch erlebt habe. Ein wahrer Schatz der Jugendliteratur, der zum Nachdenken anregt. Einfach umwerfend! Eine klare Kaufempfehlung!

Danke an den Thienemann-Esselinger Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Bewertung5

Eure

unterschrift

Ein Gedanke zu “#Rezension Wir beide wussten, es war was passiert von Steven Herrick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s