Blogtour „Sommersprossen und Regenküsse“ von Karina Reiß (Tag 3: Irische Pubkultur)

14241595_1663814823935332_7858746472740616047_o
Hallo und willkommen zum dritten Tag der Blogtour zu „Sommersprossen und Regenküsse“ von Karina Reiß.

Gestern durftet ihr bei der lieben Luna von Luna’s Leseecke etwas über die Aran Islands erfahren. Bei mir findet ihr heute etwas zum Thema „Irische Pubkultur“.

Viel Spaß beim Lesen 🙂

Ganz ehrlich – ich war letztes Jahr in Irland und liebe dieses Land! Wenn man einmal die weiten grünen Flächen und diese Weiten gesehen hat, ist man gleich verliebt. Und was wäre Irland ohne Musik, guter Laune und einem schönen Bier? All das findet man in den typischen irischen Pubs. Doch sie sind auch weit mehr als „nur“ eine typische Bar, wie wir sie kennen.

Das Wort „Pub“ kommt von Public Place – und das ist wörtlich zu nehmen. Denn hier treffen sich die Iren auch gerne nach der Arbeit um sich zu entspannen. Hier treffen sich alle, egal welches Alter oder welche soziale Schicht sie haben. Kein Wunder also, dass auf ein Pub rund 317 Iren kommen. Alleine in Dublin findet man 244 Pubs. Aber nicht nur bei Iren sind die Pubs beliebt – mittlerweile findet man überall auf der Welt welche, auch wenn das Flair in den Originalen natürlich ganz anders ist. Auch in Sommersprossen und Regenküsse fehlt dieses wichtige Stück irischer Kultur natürlich nicht. Hier begnen sich Nelly und Liam nämlich zum ersten Mal.

Zum Pub gehört auch immer ein gutes Bier. Egal, ob Stout (zu der Sorte gehört zum Beispiel auch Guiness), Ale oder Cidre – jeder bekommt hier das, worauf er Lust hast. Bestellt wird am Tresen, entweder ein pint (fast ein halber Liter) oder die kleiner Version a half pint. Es gibt Pubs in Irland, da könnt ihr aus über 20 Sorten Bier euren Favoriten wählen. Aber auch Pub Food gibt es in einigen Bars. Hierbei handelt es sich oft um einfachere Speisen, wie Sandwiches mit Pommes oder auch däftigen Irish Stew. Oft sind Pubs sogar günstiger als die Restaurants – wenn man also in Irland unterwegs ist und nicht so viel Geld zu Verfügung sollte man sich mal zum Essen an den Pubs orientieren. Das Essen ist gut und günstig.

Noch eine Sache, die in einem Irish Pub auf gar keinen Fall fehlen darf: die Musik. Ihr findet Irish oder Scottish Folk und auch zum Teil Rock oder Reggea. Es ist eigentlich egal welche Musik, die Leute singen immer mit und die Stimmung wird so einfach einzigartig. Manche bringen auch selber Instrumente mit und musizieren dann gemeinsam. Die Iren sind ein lebensfrohes Volk und das merkt man auch durch und durch. Früher war es sogar mal so, dass man ein volkstümliches Lied aus seinem Land singen musste, um überhaupt ins Pub eingelassen zu werden. Aber Vorsicht! In Irland gilt: Entweder du bietest Musik, oder Essen – wer beides anbietet hat kein gutes Pub. Aber eins findet ihr auf jeden Fall überall: das Bier!


So viel erst einmal zum Thema irische Pukultur. Ich hoffe das Thema hat euch gefallen und euch ein bisschen Lust auf Irland gemacht! 🙂 Morgen gehts bei The Bookwonderland weiter mit dem Thema „Halloween“. Schaut unbedingt vorbei.

Gewinnspiel

1. Preis – 1 Print Sommersprossen und Regenküsse plus Goodies
2. Preis – 1 E-Book Sommersprossen und Regenküsse plus Goodies
3. Preis- 1 Goodie-Paket

Du würdest gerne eins der Pakete oben gewinnen? Dann beantworte einfach folgende Frage in den Kommentaren:

Du stehst vor einem Pub und sollst ein deutsches Volkslied singen – was würdest du vortragen oder dem Türsteher sagen?  

Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 18.9.2016 um 23:59 Uhr.

Alle Blogstationen im Überblick:
Tag 1: Sommersprossen und Regenküsse: Galway – Bookwormdreamers
Tag 2: Aran Islands – Luna’s Leseecke
Tag 3: Irische Pubkultur – hier 🙂
Tag 4: Halloween – The Bookwonderland
Tag 5: Auswandern (Irland) – Chrissi die Büchereule
Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

10 Gedanken zu “Blogtour „Sommersprossen und Regenküsse“ von Karina Reiß (Tag 3: Irische Pubkultur)

  1. Morgen schön 🙂

    Hahahah da bringt mich die heutige Frage ja gleich zum schmunzeln 🙂 🙂

    Was würde ich vor tragen, am besten fällt mir da ja das Lied ein was wohl auch super zum Pub passen würde wie: „hol mir mal ne Flasche Bier“- was an Text ja auch nicht viel erfordert und politisch gesehen naja auch nen bringer ist!!!! 😉 🙂

    Und gerne auch heute wieder mein Glück für das Print oder die Goodies versuche da ich keine ebooks lesen kann! 🙂

    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo

    Oh mein Gott singen, never. Also wenn ich singen würde, würde er mich freiwillig vorbei lassen. Ich könnte Flopstar des Jahrhunderts werden.
    Oder ich würde sagen
    Ich hole meine Brüder… hihihi

    Lg Stefanie

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo,
    und Dankeschön für die Einführung in die irische Pupkultur. Singen, das ist genau das, was ich nicht kann und in der Öffentlichkeit schon garnicht. Und genau das würde ich dem Türsteher auch sagen, denn dieser ist sicher daran interessiert, die anwesenden Gäste nicht zu verbraulen. Also man muss zu den Dingen stehen, die man nicht kann.
    Liebe Grüße Bettina Hertz

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s