#Rezension Knochenjob! von Sarah Adler

(c) Drachenmond
(c) Drachenmond

Darum gehts
Der Tod hat die Nase voll von seinem Job – oder in seinem Fall, das Nasenbein. Alle stellen ihn immer nur als den Bösen da, dabei ist er ein echt cooler Typ. Also versucht er sich daran, den Menschen das Leben zu retten und mehr Anerkennung zu bekommen. Dafür macht er sich auf den Weg zur Zeit, dem Boss, um neue Arbeitskonditionen auszuhandeln und erzählt über diese Ereignisse und wie sein Leben, äh Tod, bisher verlief in seinen Memoiren. Ebenfalls mit von der Partie: Leben, Schicksal, Glück, Karma und Zufall.

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe!

Meine Meinung  
Der Schreibstil von Sarah Adler ist super komisch und wer auf schwarzen Humor steht kommt bei Knochenjob! voll auf seine Kosten. Und zwischendurch gibt es einfach so schöne Sätze! 🙂 Ich hab mir mindestens fünf Stellen makiert. Der Tod hat mich sehr gut unterhalten, auch wenn er zu Anfang sehr viel gejammert hat. Die Idee, anderen Charaktere, wie Leben, Schicksal und Zeit einzubinden fand ich richtig gut, auch wenn ich bis zum Schluss nicht richtig verstanden habe, wie jetzt alle zueinander stehen. Ist Zeit wie eine Mutter, haben alle wirklich nur ein kollegiales Verhältnis oder sind Leben und Tod am Ende doch eigentlich Freunde?

Lasst euch eins gesagt sein: Wenn ihr Knochenjob! lesen wollt (was ich euch nur empfehlen kann), dann plant Zeit ein. Das ist kein Buch um es nur mal neben her zu lesen. Wie der Tod so schön im Buch sagt:

„Die Realität ist ein Blätterteig. Ein äußerst unschmackhafter Blätterteig, der aus vielen sich überlappenden Schichten besteht – oder die größte Fürst–Pückler–Torte, die jemals produziert wurde, wenn man so will.“

Abgesehen von dem „äußerst unschmackhaft“, passt dieses Zitat der mehreren Schichten aus Knochenjob auch perfekt auf die Geschichte selbst. Vor allem in der ersten Hälfte des Buches gibt es immer wieder Einschiebungen und Kommentare vom Tod und die Handlung ist so verschachtelt, das man den roten Faden nicht direkt finden kann. Hat man ein paar Tage Pause eingelegt, muss man erst einmal überlegen, wo die Handlung gestoppt hat. Danach wird es aber viel besser. Der rote Faden nimmt einen an die Hand und leitet hervorragend durch die Geschichte (auch wenn immer mal wieder überraschende Einschübe aus der Steinzeit folgen und man sich neu orientieren muss zeitlich).

Die Wendung zum Ende hin hat mich doch sehr überrascht und dem ganzen Buch einen sehr schönen positiven Abklang verliehen, wodurch ich es zufrieden zuklappen konnte, nachdem ich es ausgelesen hatte. Oder in meinem Fall auf dem E-Reader als gelesen markieren konnte. Am Schluss hat jeder Einschub und jede Erzählung Sinn gemacht, die der Tod erwähnt hat. Als würde jedes Puzzleteilchen an seinen Platz fallen.

Was ich jedoch beim E-Book sehr schade fand, ist, dass die witzigen Fußnoten leider alle erst am Ende des Kapitels zu lesen sind und in den ersten drei Kapiteln so überlagert, dass ich sie gar nicht lesen konnte. Dadurch hatte man nicht unbedingt den Zusammenhang. Also holt euch das Buch am besten als Print. Das investierte Geld ist es wert!

Das Fazit  
Ein witziger Roman über den Tod mit viel schwarzem Humor, einer außergewöhnlichen Idee und super vielen schönen Zitaten. Auch wenn die Geschichte etwas verworren und mit viel Gejammer seitens des Todes startet, wird es durch das Buch immer besser und lässt sich nach einer unvorhergesehenen Wendung mit einem zufriedenen Seufzer zuklappen.

Danke an Sarah Adler für das Rezensionsexemplar! 

Bewertung4

Eure

unterschrift

9 Gedanken zu “#Rezension Knochenjob! von Sarah Adler

  1. Huhu,

    die Rezension klingt ja sehr vielversprechend. Eigentlich hätte ich jedoch erwartet, dass es sich eher leicht und humorvoll lesen lässt, aber so klingt es auch sehr gut und ich bin schon sehr gespannt. Dank deines Hinweises werde ich es mir, vor allem auch wegen dem tollen Cover, auch als Print Ausgabe kaufen.
    Danke für deine Rezi.

    Liebe Grüße,
    Worttänzerin Alex

    Gefällt 1 Person

  2. Was für eine tolle Rezension! ❤
    Da wird meine Vorfreude auf das Buch gleich umso größer!
    Es wartet nämlich schon ganz ungeduldig auf meinem SuB, nach deinen Worten muss ich es aber auf jeden fall schnellstmöglich erlösen!

    LG Jill ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Hey Michi,

    ich bin gerade auf Suche nach einem neuen Buch auf deinen Blog gestoßen. Ich finde die Rezension richtig toll und ich denke, ich werde mir dieses Buch jetzt definitiv näher angucken. Aber auch dein Blog insgesamt finde ich sehr ansprechend! Du wirst mich definitiv noch öfter auf deinen Blog sehen 🙂

    Schau doch mal bei mir vorbei und lass ein paar Worte da oder vielleicht sogar Verbesserungsmöglichkeiten!

    Liebe Grüße
    Der Captain

    -> https://captainbooksweb.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s