Blogtour „Lena in Love. Sprich mit mir“ (Band 2) von Sina Müller

lena-in-love
Hallo und willkommen zum dritten Tag der Blogtour zu „Lena in Love. Sprich mit mir“ von Sina Müller.

Gestern durftet ihr auf Reading ist like taking a journey etwas über die Hauptpersonen Lena und Noah erfahren. Bei mir geht es heute um ein zentrales Thema in der „Lena in Love“-Reihe: das Tanzen.

Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Lena, die Hauptfigur der Reihe, ist eine leidenschaftliche Tänzerin. Sie hat bereits mit vier Jahren angefangen Ballett zu tanzen. Mit acht Jahren kamen dann Modern Dance und Stepptanz dazu und mit 15 Street Dance. Lenas großer Traum: Eine Ausbildung zur Tänzerin. Doch dafür muss sie ihren Schulabschluss schaffen. Trotzdem sind alle jetzt schon begeistert von ihr, denn Lena hat ein ganz außergewöhnliches Talent. Die Inhaberin des Tanzstudios, wo Lena tanzt, beschreibt es so:

Du hast den Kummer transportiert, der in dir wütet. Und ich habe mit dir gelitten. Deine Tränen waren meine Tränen. Du hast das seltene Talent, die Musik in dich aufzunehmen und mit deinen Bewegungen in ihr aufzugehen. Das ist genau das, was ich von meinen Schülerinnen erwarte. Dass sie eintauchen, sich voll und ganz hingeben. Ohne dabei daran zu denken, wie sie auf andere wirken, oder ob ihre Technik gerade einwandfrei ist. Es gibt nur wenige Menschen, die ihre Gefühle so intensiv zulassen, ja sie gar sichtbar für andere machen können.

Ist man richtiger Tänzer, ist man leidenschaftlich bei der Sache – egal, ob man es wie Lena professionell macht oder einfach nur ein Hobbytänzer ist. Ich tanze auch selbst und für mich ist es wie fliegen, dabei aber am Boden zu bleiben. Klingt erst mal komisch? Ist es aber eigentlich gar nicht, sondern mit das tollste Gefühl, das es gibt.

Ist man Vollbluttänzer, dann kann man sich komplett in der Musik verlieren und vergisst einfach seine Umgebung. So ist es wahrscheinlich mit allen Dingen, die einen erfüllen – man fühlt sich frei. Und dieses Gefühl überträgt sich auch auf den Zuschauer. Bei tollen Tänzen wird man ganz in ihren Bann gezogen und kann einen Moment aus der Realität entfliehen. Im Buch wird dieses Gefühl von Sina Müller erschreckend genau eingefangen:

Tanzen war schon immer eine Art Flucht gewesen. Wenn ich tanzte, war alles klar. Alles war ganz einfach, die verworrenen Fäden in meinem Kopf entknoteten sich und zurück blieb diese köstliche Leichtigkeit, die ich so sehr liebte.

Aber Tanzen bedeutet auch eine Menge Arbeit. Möchte man gerne professioneller Tänzer oder professionelle Tänzerin sein, muss man schon in jungen Jahren mit dem Training anfangen, denn in gewissem Maß geht es um Perfektion – vor allem in der Technik. Wobei einem die beste Technik der Welt nichts nützt, wenn die Emotionen fehlen. Man muss mehrmals die Woche trainieren und dabei geht es nicht nur um die zahlreichen Stunden Tanztraining, sondern auch um Ausdauer und Muskelaufbau. Da muss man schon wirklich Spaß an der Sache haben, sonst verliert man schnell die Motivation.

Dabei hat diese schöne und anmutige Sportart (denn genau das ist es, auch wenn manche Leute das nicht unbedingt so sehen) auch ihre Schattenseiten. Viele übertreiben es in ihrem Streben nach Perfektion und machen sich selbst zu viel Druck, was sich nicht selten in Esstörungen oder Ähnlichem äußert, wie man bei „Black Swan“ oder der Serie „Dance Acadamy“ sehen kann. Naütrlich möchten wir deswegen das Tanzen trotzdem nicht missen. ❤

So viel erst einmal zu Lenas Lieblingssport. Morgen geht es auf Dreaming till Midnight mit dem Thema „Lebensträume und -ziele“ weiter. Schaut unbedingt vorbei! 🙂

Gewinnspiel

Gewinne eins von fünf „Lena in Love“ E-Books oder eines von vier Fanpaketen zur Reihe:

1. Preis: 5 x 1 E-Book im Wunschformat
2. Preis: 1x Schlüsselband Lena in Love inkl. signierte Lesezeichen
3. Preis: 1x Buchtasche „Lena in love“ inkl. signierter Lesezeichen, Aufkleber und einem Pack Leseproben
4. Preis: 1x Signierte Lesezeichen inkl. Charms „Tänzerin“ und „Mountainbike“ + Aufbügel-Badge „Lena in Love“
5. Preis: 1x Lena in love“ Gymbag + Lesezeichen

Beantworte dazu einfach folgende Frage in den Kommentaren:

Was bedeutet tanzen für dich persönlich? 

Die Gewinner gebe ich am letzten Tag in den Kommentaren bekannt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 25.11.2016 um 23:59 Uhr.

Alle Blogstationen im Überblick:
Tag 1: Sina Müller und die Lena in Love Reihe – The Bookwonderland
Tag 2: Lena und Noah – Reading is like taking a journey
Tag 3: Tanzen – hier 🙂
Tag 4: Lebensträume und Ziele – Dreaming till Midnight
Tag 5: Mountainbiken – Tausend Leben
Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

14 Gedanken zu “Blogtour „Lena in Love. Sprich mit mir“ (Band 2) von Sina Müller

  1. Tanzen bedeutet nur meiner Tochter sehr viel-denn das brauch sie täglich als Ausgleich für sich um sich zu entspannen und runter zu kommen! Auch wenn sie sich dabei an der gleichen stelle immer nur im kreis tanzt! Für mich persönlich hat es keine Bedeutung mehr- außer das es mal eine Zeit gab wo ich unbedingt zum Tanzkurs gehen wollte mit meinem Bruder aber naja das hat sich dann auch schnell erledigt leider, weil ich so doch das Gefühl habe Tanzen wäre etwas gutes für mich…..

    VLG Jenny

    Gefällt 1 Person

  2. Guten morgen
    Für mich hat es keine Bedeutung, da ich doch etwas unförmlich geschaffen bin. Ich habe da leider zwei linke Füße wie man so sagt. Aber ich finde es immer wieder faszinierend, welche Leistungen, die einzelnen Tänzer aufbringen. Egal ob jetzt Ballett, Hip hop bis hin zum Standardtanz. Es ist immer wieder toll es anzuschauen und dann denke ich nur wow, die haben es drauf.
    Lg Stefanie Aden

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo,
    dein Beitrag, ganz besonders das Video hat mir Gänsehaut beschert. Ich verbinde Tanzen mit ja: alle Emotionen können da raus, sei es Freude, Ängste, Leid, Trauer. Es hilft ungemein. Auch nur wenn es kurz zwischen dem Putzen kleine Tanzschritte sind 🙂 Meiner Tochter hilft es vom Schulalltag zu fliehen, und da schaue ich dann als Mama sehr gerne zu, während dem Ballett Training.
    LG Alex

    Gefällt mir

  4. Ich habe früher sehr gerne getanzt und geturnt…war ein sehr aktives Kind und Teenager.
    Dann kam meine Erkrankung und mittlerweile bin ich oberschenkelamputiert und sitze im Rollstuhl.

    Es macht mir eigentlich nichts mehr aus….aber es gibt Tage, an denen werde ich schon sehr sentimental, wenn ich Menschen sehe, die tanzen und so ihre Gefühle nach außen tragen.
    Da fließen auch mal ein paar Tränchen.

    Im grossen und ganzen habe ich mich aber damit abgefunden und mein Leben so umgestellt, dass ich auch so glücklich und zufrieden bin.
    Das Leben ist zu schön, um es mit solch traurigen Momenten zu belasten 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Huhu,

    Das ist mal wieder ein toller Beitrag ❤

    Zu der Frage: Tanzen ist mir persönlich sehr wichtig.
    Ich habe selbst 11 Jahre Ballett getanzt bis ich mit 16 leider aufhören musste. Da ist für mich erst einmal eine Welt zusammen gebrochen.
    Man kann durch Tanz so viel vergessen und seine Gefühle ausdrücken, es ist einfach magisch.

    Liebe Grüße,
    Katharina Areti

    Gefällt 1 Person

  6. Hallöchen,
    danke für den tollen Beitrag.
    Also ich habe schon eine Vorliebe für Musik, aber leider fehlt mir etwas zum Tanzen der Bezug, wenn ich ehrlich bin. Ich denke einfach, dass man mal mitwippen oder mitfeiern kann auf einem Konzert, aber sonst tanzen liegt mir etwas fern.
    Alles Liebe,
    Katja

    Gefällt 1 Person

  7. Gewonnen haben:

    1. Preis: 5 x 1 E-Book im Wunschformat
    – Tiffi2000
    – MissRose1989
    – Stefanie Aden
    – Areti
    – Janina Adelt

    2. Preis: 1x Schlüsselband Lena in Love inkl. signierte Lesezeichen
    – Bianca Schweizer

    3. Preis: 1x Buchtasche „Lena in love“ inkl. signierter Lesezeichen, Aufkleber und einem Pack Leseproben
    – Jennifer Siebentaler

    4. Preis: 1x Signierte Lesezeichen inkl. Charms „Tänzerin“ und „Mountainbike“ + Aufbügel-Badge „Lena in Love“
    – Alex Richter

    5. Preis: 1x Lena in love“ Gymbag + Lesezeichen
    – ninagrey24

    Herzlichen Glückwunsch! Bitte schickt eine E-Mail mit Eurem Wunschformat oder Eurer Anschrift mit dem Betreff: Lena in Love an info@cp-ideenwelt.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s