#Rezension Die silberne Königin von Katharina Seck

(c) Bastei Lübbe
(c) Bastei Lübbe

Darum gehts 
Emma lebt in der Hauptstadt von Silberglanz, einem Land, in dem ewiger Winter herrscht und das von einem grausamen König regiert wird. Das Land leidet unter den schweren Bedingungen. Durch Glück bekommt Emma eine Anstellung im für sie schönstem Laden der gesamten Hauptstadt: dem Schokoladengold, die Chocolaterie der Madame Weltfremd. Als jedoch die einzige Handelsstraße nach Silberglanz verschüttet wird sieht sich Emma zum Handeln gezwungen, um etwas verändern zu können. Auf einem Maskenball im Schloss des Königs versucht sie ihr Glück das Herz des eiskalten Herrschers zu erwärmen. Doch es ist nicht alles so wie es scheint…

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe!

Meine Meinung 
Die erste Hälfte des Buches fand ich absolut grandios! Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein und Katharina Secks Stil liest sich sehr flüssig. Vor allem das Entre durch die Madame Weltfremd ist etwas ganz besonderes. Nicht nur, dass der Charakter großartig ist, sondern es kommt auch direkt eine düstere Märchenstimmung auf. Auch die anderen Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und mit vielen Details ausgestattet. Emma, Ophelia und Casper werden mir noch lange im Gedächtnis bleiben.

Die Handlung entwickelt sich sehr schön, perfekt aufeinander abgestimmt und zieht einen Mitten in die Welt von Silberglanz und der Chocolaterie. Ich dachte zwischendurch beim Lesen, ich hätte richtig gehend den Schokoladengeruch in der Nase – war aber leider nur eine Frau mit Kakao neben mir am Flughafen. Die ganze Zeit hat man natürlich auch seine Theorien, was es mit den Geheimnissen im Buch rund um den Winter, der über das Land herrscht auf sich hat. Von den einzelnen Auflösungen wurde ich aber immer wieder überrascht.

Ich finde es allerdings etwas schade, dass in der zweiten Hälfte die Dynamik aus dem Buch etwas zurück genommen wird. Madame Weltfremd und Ophelia kommen so gut wie gar nicht mehr vor, fast nur noch Casper und Emma. Außerdem war die Geschichte auch leider nicht so ausgewogen wie im Verlauf der ersten Hälfte. Es war einfach nicht so perfekt aufeinander abgestimmt, was zum Teil darin liegt, dass ein Paar Fragen unbeantwortet zurück bleiben, z.B. das Geheimnis um Emmas Füße.

Nichts desto trotz ein tolles Leseerlebnis, dass mich alten Märchenfan für ein paar Stunden in eine märchenhafte Welt entführt hat. Inklusive Heißhunger auf köstliche Schokoladenkreationen und zeigt, wie bedeutsam Geschichten und Worte für uns sind.

Das Fazit 
Tolle Geschichte mit sehr liebenswerten Figuren, die zeigt, wie wichtig doch die Macht der Worte und ein gutes Stück Schokolade sind. Auf jeden Fall etwas für alle Fans von Hans Christian Andersen und Märchenliebhaber. Ein wirklich tolles Buch!

Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar! 

Bewertung4

Eure

unterschrift

8 Gedanken zu “#Rezension Die silberne Königin von Katharina Seck

  1. Huhu,
    Schöne Rezi. Ich habe das Buch auch gelesen und fand es auch sehr gut. Allerdings verstehe ich nicht so ganz, was du mit dem Geheimnis um Emmas Füße meinst. Ich persönlich fand, dass es gut erklärt wurde. Aber eine Antwort von dir wäre für Nichtleser wahrscheinlich ein Spoiler.

    Lg Isbel

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön 🙂 hm ja wenn ich es direkt sage schon. Ich versuche es mal zu umschreiben 🙈 also vorsichtshalber weiter lesen, falls ihr das Buch noch nicht kennt.

      ich meine damit die letzten beiden Kapitel. Also klar sie war dem Zauber zu lange ausgesetzt, aber das Land theoretisch noch viel länger und da ist alles wieder normal, deswegen fand ich das nicht so schlüssig. Ich hätte mir da irgendwie noch eine bessere Erklärung gewünscht

      Gefällt mir

      1. Sry, irgendwie hat das mit dem Benachrichtigen nicht geklappt und ich sehe erst jetzt, dass du geantwortet hast.
        An alle die das Buch nicht gelesen haben, nicht weiterlesen.
        SPOILER
        Bei den Füßen gab es ja kein Gewebe mehr, sondern nur noch Eis. Das Land ist ja wie bei einer Eiszeit. Nur mit sehr schnellem Temperaturumschwang… obwohl, da fehlt dann irgendwie die Überflutung. SPOILER ENDE

        Gefällt 1 Person

      2. Nicht schlimm, schön, dass du dich nochmal meldest! 🙂
        Ja das stimmt schon. Trotzdem finde ich von der Logik her, hätte es rückgängig gemacht werden können, da sich ja der gesamte Zauber auflöst. 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s