#Rezension Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag

(c) Heyne
(c) Heyne

Darum gehts  
Sophies Leben könnte so schön einfach sein – ist es aber nicht. Ihr Vater beschließt ein paar Wochen vor ihrem Abitur zu seiner neuen Freundin Lena und ihren zwei Söhnen von Hamburg nach München zu ziehen. Und zu ihrem zotteligen Hund Carlos. Dabei will Sophie nur ihr altes Leben zurück und fühlt sich einsamer als jemals zuvor, mit einem besten Freund in Paris und einer Mutter, die nach der Geburt abgehauen ist. Ihr Einsamkeit versucht sie zu verdrängen, indem sie mit den falschen Jungen schläft und dabei nichts fühlt. Doch dann trifft sie auf das Nachbarsmädchen Alex. Alex, mit der reden so einfach ist und bei der Sophie viel zu viel fühlt…

Neugierig? Hier geht es zur Leseprobe!

Meine Meinung
Ich weiß gar nicht, wo ich genau anfangen soll. Dieses Buch hat mich zerstört und wieder zusammengesetzt und ist einfach einzigartig. Es berührt im Herzen.

Anne Freytags Schreibstil ist sehr flüssig und liest sich innerhalb kürzester Zeit weg. Ich habe zwischendurch wirklich versucht langsamer zu lesen – hat aber nicht geklappt. Hätte ich zwischendurch nicht dringend schlafen müssen, weil es schon 3 Uhr war, hätte ich es in einem durchgelesen. Hier also ein gut gemeinter Tipp: Fangt nicht spät Abends mit diesem Buch an. Wie Anne Dinge beschreibt ist einfach magisch. Die Vergleiche und Bilder, die sie einsetzt, erzeugen nicht nur ein Bild im Kopf, sondern lassen gleich um einen herum auch die passende Atmosphäre, Gerüche und so viel mehr entstehen. Die Sprüche sind einfach so wunderschön. Ich hätte mir am liebsten fast auf jeder Seite einen Spruch gemerkt, dabei hätte ich dann nachher das ganze Buch abfotografiert auf meinem Handy. Das fängt mit der Widmung an und hört mit dem letzten Satz auf.

Sophie ist ein Charakter mit einigen Macken und Ecken. Ich glaube, dass sie auch mit einigen Lesern anecken wird, aber ich hab sie unheimlich in mein Herz geschlossen. Sie ist eine Figur, mit der ich mich extrem identifizieren konnte. Nicht, weil ihr bester Freund sie Flittchen nennt oder weil sie auf ein Mädchen steht. Ich glaube, dass jeder sich einfach mal wie Sophie fühlt: nicht zugehörig, seltsam und auch mal von anderen allein gelassen. Dass wir viel zu oft einfach nicht sagen, was wir denken (der Titel passt übrigens perfekt). Sophies Charakter wird auch perfekt in der Playlist zum Buch widergespiegelt. Alex wirkt auf den ersten Blick etwas glatter, aber wenn man unter die Oberfläche guckt, erkennt man auch ihre Kanten. Die beiden wirken wie Gegensätze, die sich trotzdem anziehen wie Magneten. Auch alle anderen Charaktere sind unheimlich real gestaltet. Egal ob Vincent und Leon oder Lukas (den ich übrigens super gerne auch mal in echt kennen lernen würde). Anne Freytag spielt hier mit Personen, die auf den ersten Blick wie typische Prototypen erscheinen und doch ganz anders sind. Sie haben alle Ecken und Kanten, keiner ist glatt, aber auch nicht zu übertrieben mit Problemen überladen.

Das gilt auch für die ganze Geschichte. Es gibt diese Auf und Abs im Leben. Die Momente in denen wir Fehler machen, einfach den Augenblick genießen und glücklich sind. Wo wir einfach mal verrückt sein können. In Den Mund voll ungesagter Dinge wird nichts geschönt, sondern sehr direkt erzählt und auch teilweise sehr intim, obwohl nie zu viel erzählt wird. Und die gesamte Zeit während des Lesens wartet man darauf über die Klippe gestoßen zu werden, weil etwas Schlimmes folgen muss, obwohl man das nicht will. Diese Gefühle im Buch haben mich direkt in Herz getroffen und unbeschreiblich berührt. Ich hab mit Sophie gelacht, mit ihr geweint und einfach den Moment genossen. Und jedes Gefühl davon war unheimlich real. Ich könnte noch so viel mehr über dieses Buch erzählen und es vermutlich trotzdem nicht richtig einfange. Von daher lest es am besten selbst und lasst es euer Herz berühren. ❤

Noch ganz kurz: eigentlich wollte ich in der Rezension von Den Mund voll ungesagter Dinge nicht auf Mein bester letzter Sommer eingehen. Aber natürlich ist der Vergleich im Kopf da. Den Mund voll ungesagter Dinge ist ganz anders als sein Vorgänger und in seiner Art trotzdem großartig. Es berührt anders, ich würde sagen fast schon tiefer. Sophie ist sarkastischer und polarisierender als Tessa. Es ist genau das, was Anne Freytag gerne wollte – man schlägt eines ihrer Bücher auf und weiß nicht, was einen erwartet. Und trotzdem ist es immer wieder eine Hommage an das Leben.

Das Fazit 
Eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt. Voller Auf und Abs und den Momenten, in denen wir einfach Glücklich sind. Anne Freytag ist eine Beschreibungskünstlerin, die mir Sophies und Alex Geschichte direkt ins Herz geschrieben hat, wo sie noch eine ganze Weile wohnen wird und die zeigt, dass man sich ein ganz klein bisschen weniger allein fühlen kann in dieser großen Welt.

Vielen Dank an heyne fliegt für das Vorableseexemplar!

Hier gehts zum Buch

Bewertung6

Eure

unterschrift

8 Gedanken zu “#Rezension Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag

  1. Hey Michi,
    hach das hast du schön beschrieben. Es ist unheimlich, wie gut Anne die Welt eines Menschen in so innigen Worten beschrieben hat, oder? Mir gefiel vor allem ihre Sprache und wie sie mit wenigen Worten geschickt so viel Tiefgründigkeit und gleichzeitig so viel Leben widerspiegeln konnte. Am meisten mochte ich Lukas, er ist so genial, die Freundschaft zwischen den beiden war mein totales Highlight.

    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sarah,
      dankeschön! ❤ Ja, dafür hat Anne einfach ein wahnsinniges Talent. Ich hab die Rezension auch gleich nach dem Lesen runtergeschrieben, weil ich es einfach so wunderschön fand und nicht wusste wohin mit meinen Emotionen.
      Ganz liebe Grüße Michi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s