#Rezension Die Legende von Enyador (Enyador-Saga 1) von Mira Valentin

 

(c) Mira Valentin
(c) Mira Valentin

Vier Königssöhne. Vier Wünsche. Ein Schicksal.
Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus … und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben. (Quelle: Mira Valentin)

Neugierig? hier gehts zur Leseprobe!

Das war mein erstes Buch von Mira Valentin und ich muss sagen: von der ersten Seite an, war ich Fan! Allein der Prolog hat mir schon Gänsehaut verursacht und das hat sich auch im weiteren Verlauf der Geschichte nicht geändert. Mira hat einen sehr flüssigen Schreibstil, der die Welt von Enyador um einen herum zum Leben erweckt und direkt in das Land hineinzieht.  Im Laufe der Handlung habe ich dazu die verschiedensten Emotionen durchlaufen – eben habe ich noch herzhaft gelacht, danach wurde es so grausam, dass ich mir am liebsten die Augen zu gehalten hätte und komplett geschockt war oder mir eine Welle voller Zuneigung aus dem Buch entgegenschlug.

Im Buch wird aus der Sicht von verschiedenen Personen, verschiedener Herkünfte erzählt. Durch deren unterschiedliche Denkweise, bedingt durch ihre Art, entstehen hier verschiedene Ebenen, die Zusammen für einige Verstrickungen und für Spannung im Buch sorgen, und einen regelrecht ans Buch fesseln. Ich hab den Großteil des Buches in einem durchgelesen und habe gar nicht bemerkt, wie dabei die Zeit verflogen ist. Plötzlich war ich einfach durch, aber es ist wirklich einfach umwerfend gut.

Bei den Perspektiven fände ich es im nächsten Band noch interessant, einmal die Gedanken eines Drachen zu erfahren, die garantiert unterhaltsam sind. Insgesamt fand ich den Aufbau von Enyador, die unterschiedlichen Rassen und insbesondere auch die Charaktere sehr faszinierend und interessant, da alle sehr unterschiedlich sind und ihren ganz eigenen Teil zu dieser Gesamtgeschichte beitragen. Und obwohl, oder gerade weil, alle so unterschiedlich sind, laufen die verschiedenen Handlungsstränge auf ganz unterschiedlichen Wegen immer wieder ineinander. Ich liebe so etwas an Büchern. Ich hätte gerne noch mehr erfahren und schon alle Geheimnisse aufgedeckt – aber da muss ich leider auf die Folgebände warten (die im Übrigen immer zur nächsten Buchmesse erscheinen).

text-dividers-04

Die Legende von Enyador ist High Fantasy vom Feinsten. Miras Schreibstil ist toll und lässt die Welt um einen herum zum Leben erwecken und schleudert einem beim Lesen durch eine Achterbahn der Gefühle. Die spannende Story und die tollen unterschiedlichen Charaktere haben mich einfach ans Buch gefesselt. Da hat sich der wenige Schlaf auf jeden Fall gelohnt. Absolute Leseempfehlung!

Vielen Dank an Mira Valentin für das Rezensionsexemplar!

Hier gehts zum Buch

Bewertung5

Die Reihe im Überblick 
Die Legende von Enyador
Die Hüter von Enyador (Herbst 2017)
Enyador 3 (Frühling 2018)

Eure

unterschrift

3 Gedanken zu “#Rezension Die Legende von Enyador (Enyador-Saga 1) von Mira Valentin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s