Im Interview mit Vivien Summer

Vivien Summer ist Autorin bei Impress. Bereits im April habe ich die ersten beiden Bände ihrer Elite-Reihe gelesen und fand sie großartig. Heute erscheint Band drei: Blaze (Die Elite 3). Vivien hat sich etwas Zeit genommen und mir davor ein paar Fragen rund um sich und ihre Bücher beantwortet. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Vivien Summer Quelle: Carlsen
Quelle: Carlsen
Über Viven Summer: 
Vivien Summer wurde 1994 in einer Kleinstadt im Süden Niedersachsens geboren. Lange wollte sie mit Büchern nichts am Hut haben, doch schließlich entdeckte auch sie ihre Liebe dafür und verfasste während eines Freiwilligen Sozialen Jahres ihre erste Trilogie.

Ihre Bücher:
Spark (Die Elite 1)
Fire (Die Elite 2)
Blaze (Die Elite 3)
Dust (Die Elite 4)
Du darfst dich nicht verlieben (Diconium 1)
Du darfst niemandem vertrauen (Diconium 2)
Du darfst dich nicht erinnern (Diconium 3)

Das Interview 

Hallo Vivien, vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Für alle die dich und deine Bücher noch nicht kennen, stell dich doch einmal bitte in drei Hashtags vor.

#ganzvielliebe #badboyfan #wennmirmeinkopfnichtangewachsenwäre

Ja, das kenn ich.😀  Ich hab deine Elite-Reihe verschlungen, heute erscheint ja der dritte Band. Würdest du gerne zur Elite gehören? Wenn ja, welches Element würdest du gerne besitzen?

Schwierig! Sagen wir mal so, ich wäre nicht abgeneigt mal eine Proberunde zu drehen, aber wirklich so leben möchte ich wohl eher weniger. Als Element hätte ich gerne Feuer, weil ich eigentlich immer friere. 😀

In der Reihe gehst du stark auf ein gesellschaftliches Ungleichgewicht ein. Lässt du in deinen Büchern auch aktuelle Ströme des Weltgeschehens einfließen?

Wenn, dann mache ich das nicht bewusst. Ich weiß nicht, wieso, aber eher versuche ich das sogar zu umgehen und fühle mich schlecht, wenn ich etwas schreibe, was mich an ein aktuelles Geschehen erinnert. Zum Beispiel, als ich für Fire die Szene geschrieben habe, in der Malia in das Flugzeug einsteigt – damals hatte ich das Gefühl, ständig von Flugzeugabstürzen zu lesen und sowas nimmt mich immer sehr mit.

Oh ok, dann bleiben wir lieber bei der Fiktion. Du hast ja auch schon eine Trilogie im Selfpublishing veröffentlicht, die jetzt, ebenfalls bei Carlsen, neu aufgelegt wird. Beide Reihen sind aus dem Bereich Fantasy. Könntest du dir vorstellen auch mal in einem anderen Genre zu schreiben? Welches würde dich interessieren?

Also ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, mal in einem anderen Genre zu schreiben. Ich brauche dieses Irrationale irgendwie, selbst wenn der Fantasy-Anteil ganz gering ist. Zu viel Fantasy mag ich nämlich auch nicht 😀 Alles, was mich glücklich macht, sind eine Prise Fantasy, ein Kilo Liebe und natürlich etwas Action! Aktuell komm ich auch von der Dystopie-Schiene nicht los! 🙂

Klingt nach einer guten Mischung! 🙂 Gehen wir noch einmal kurz zurück zu deinen Anfängen als Autorin. In deiner Kurzbio steht du „wolltest lange nichts mit Büchern am Hut haben“…wie muss man sich das vorstellen, hast du etwa nie gelesen?

Tatsächlich habe ich mich gegens Lesen sehr gesträubt. Ich gehörte leider zu der Sorte Kind/Jugendliche, die Lesen als uncool abgestempelt hat – das ist jetzt etwas, wofür ich mich in Grund und Boden schäme! Dafür würde ich mein dreizehnjähriges Ich heute gern schütteln.

Oh man, ich bin absolut schockiert! Und was hat deine Einstellung dann geändert?

Die Twilight-Saga hat mich damals bekehrt, die ich kurz nach Filmstart gelesen habe. Anschließend war kein Buch mehr vor mir sicher, denn alles Geld, was ich mir als Babysitterin verdient hatte, ist sofort in die örtliche Buchhandlung geflossen. Meine Begeisterung fürs Lesen kam für mich sehr unerwartet, aber dafür dann auf einen Schlag und hat auch meine Liebe fürs Schreiben geweckt 🙂

Aw, so wie sich das für einen Buchnerd eben gehört. Was für einen Tipp würdest du deinem früheren Ich geben, was gerade erst angefangen hat zu schreiben?

Versteif dich nicht zu sehr auf die Planung! Lass dich auch von spontanen Ideen entführen und schau, wo es dich hinführt!

Wenn du die Wahl hättest – welchem deiner Buchcharaktere würdest du gerne mal im echten Leben begegnen? Und was würdest du ihm oder ihr sagen?

Immer so schwierige Fragen, weil ich mich nicht entscheiden kann. 😀 Ich glaube, ich würde gerne Mal Malias Bodyguard Ryan aus meiner Elite-Reihe treffen und ihm sagen, wie cool ich ihn finde und wie froh ich bin, dass Malia so jemanden wie ihn an ihrer Seite hat! (Und das ich ihn auch gerne als meinen Bodyguard hätte *zwinker*)

Ja Ryan mag ich auch total gerne! Was wäre denn, wenn es anders herum wäre – in welcher fiktiven Welt würdest du gerne mal einen Tag lang leben? Egal ob Fernsehen, Film oder Buchwelt.

Shadowhunters. Im Buch, in der Serie und im Film! Ich liebe die Schattenjäger einfach. Ich liebe jedes Buch von Cassandra Clare und finde es toll, dass es auch einen Film gab und jetzt auch eine Serie. Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich weitergeht! 🙂

Auch da gehts mir genau wie dir! Noch zu guter Letzt: Warum sollte man die Elite-Reihe unbedingt lesen?

Ich hoffe, dass man mit Malia und Chris für ein paar Stunden in eine andere Welt abtauchen kann und man die beiden genauso liebgewinnt wie ich – auch wenn Chris gerade am Anfang noch vieles lernen muss! Es hat Spaß gemacht sie zu schreiben und zuzusehen, wie die beiden aneinander wachsen und zu welchen Menschen sie letztendlich werden.

Vielen Dank für das Interview!

Ich danke dir! ❤

text-dividers-04

Blaze (Die Elite 3) 

(c) Carlsen
(c) Carlsen
**Auch die Liebe kann dich verbrennen**
Die Lage in New America hat sich grundlegend verändert. Standen die Träger außergewöhnlicher Fähigkeiten bis eben noch an der Spitze der Gesellschaft, werden sie nun vom Staat selbst verfolgt. Dass Malia unter ihnen zusätzlich eine Besonderheit darstellt, scheint sich wie ein Fluch auf sie zu legen. Wieder einmal ist es ihr ehemaliger Mentor Chris, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt, aber seine Nähe entfacht ein Feuer in ihr, das nichts mehr mit ihrem Element zu tun hat. Nach seinem erneuten Verrat wäre es an der Zeit, ihm ein für alle Mal den Rücken zu kehren, aber Malia kann nicht anders, als dem attraktiven Bad Boy eine letzte Chance zu geben und ihm ihr Leben anzuvertrauen…

ET: 01.06.2017 | 3,99 € | 364 Seiten | Impress | ISBN: 978-3-646-60339-2

Hier gehts zum Buch

Das könnte dich auch interessieren: 
#Rezension Spark (Die Elite 1) von Vivien Summer
#Rezension Fire (Die Elite 2) von Vivien Summer

3 Gedanken zu “Im Interview mit Vivien Summer

  1. Was für ein schönes Interview!
    Ich finde es immer toll, so ein wenig mehr über die Autoren erfahren zu können 😉
    Von den Büchern, muss ich gestehen, habe ich leider noch keins gelesen🙈
    Das werde ich nun aber hoffentlich bald nachholen!

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt 1 Person

    1. Ich finde das auch immer total spannend. Viviens Antworten fand ich aber auch einfach richtig gut 😀 Ist etwas wie Die Bestimmung. Wenn du das magst, wirst du Die Elite-Reihe auch mögen! 🙂 Hab den dritten gestern komplett verschlungen :’D

      Liebe Grüße ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s