#Rezension Kein Leben ohne dich von Marnie Schaefers

img_4006
(C) Marnie Schaefers

Joah zieht nach der Beerdigung seines Zwillingsbruders Ian wieder zurück nach London zu seiner Mutter. Allerdings etwas wiederwillig, denn durch seine Paranoia hat er es in einem anderen Umfeld nicht leicht. Eigentlich ist er auch nur da, um herauszufinden was tatsächlich zu dem Tod seines Bruders geführt hat. Dabei trifft er auf Sue. Sue, die er erst nicht zuordnen kann, aber eigentlich die Schwester des Jungen ist, der für Ians Tod verantwortlich ist. Sue, die ihm als erste glaubt, ohne ihn gleich als verrückt abzustempeln, die das erste Mal in ihm den Wunsch hegt, seit Jahren einen anderen Menschen zu berühren. Doch durch ihre Nachforschunhen bringen sich beide in große Gefahr…

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe!

Letztes Jahr auf der Buchmesse hat mir Linda Schipp total von Marnies Buch Ein Leben mit dir ist nicht genug vorgeschwärmt und zwar so sehr, dass ich wusste ich muss dringend etwas von ihr lesen. Als dann ihr neues Buch Kein Leben ohne dich veröffentlicht wurde, habe ich ohne den Klappentext durchzulesen ein Rezensionsexemplar bei Netgalley angefragt und auch zugesprochen bekommen. Was ich nicht wusste: hier bei handelt es sich um einen zweiten Teil, obwohl beide Teile unabhängig voneinander gelesen werden können.

Erzählt wird aus der Sicht von Joah und Sue. Ich bin ja keine Fan von diesem Erzählstil, wenn sich dann die Story doppelt, aber hier ergänzen sich die unterschiedlichen Sichtweisen perfekt. Die beiden waren mir schnell sympathisch, obwohl ich Sue am Anfang eher arrogant eingeschätzt hätte. Vor allem die Liebesbeziehung zwischen den beiden hat mich sehr berührt. Es ist keine Insta-Love, sondern die Gefühle entwickeln sich ganz zart und allmählich – einfach schön!

Ich muss sagen das Buch war ganz anders, als ich erwartet hatte, hat mich aber direkt gepackt. Meine Erwartung war eine Liebesgeschichte – die gibt es zwar auch, hat aber einige mystische Elemente, die eher im Vordergrund stehen. Marnies Schreibstil ist einfach grandios und hat mich von der ersten Seite an, an das Buch gefesselt, obwohl ich sagen muss, dass es besser wäre, den ersten Band davor zu lesen. Vor allem am Anfang haben mir kurze Wiederholungen gefehlt, damit man die Story auch gut ohne den Vorgänger versteht. So fühlte ich mich zwischendurch etwas in der Luft, was aber der Story keinen Abbruch getan hat.

Die Geschichte ist gut und spannend aufgebaut. Zwischendurch gibt es nur eine minimale Länge, ansonsten war das Buch für mich ein Page Turner. Marine schafft es so geschickt Hinweise zur Lösung des Ganzen zu streuen, dass man sich nie wirklich sicher bei seiner Vermutung ist. Die eigentliche Lösung ist dann auch etwas abgespacet, aber sehr cool. Vor allem wie die Geschichte am Ende aufgefangen wurde, hat das Leseerlebnis einfach rund gemacht.

text-dividers-04

Kein Leben ohne dich ist ein wunderbares Buch, verfasst in einem unglaublich gutem Schreibstil! Die Protagonisten Joah und Sue überzeugen einen durch ihren jeweils außergewöhnlichen Charakter und Spannung sowie Gefühle bringen die Story zum Knistern. Perfekt für alle, die nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte mit einer ordentlichen Portion Mystik suchen. Das Buch gehört daher für mich in die Kategorie

Vielen Dank an Amazon für das Rezensionsexemplar! 

Hier gehts zum Buch

Die Reihe im Überblick: 
Ein Leben mit dir ist nicht genug
Kein Leben ohne dich

Eure

unterschrift

*Klick auf die Kategorie und erfahre mehr über mein Bewertungssystem.

Ein Gedanke zu “#Rezension Kein Leben ohne dich von Marnie Schaefers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s