Buchblogger 1 x 1: How to Rezensionsexemplare anfragen

Heute geht es um das Thema „Wie frage ich richtig Rezensionsexemplare an?“. Vor ein paar Tagen hat auch Anna von Fuchsias Weltenecho schon einmal einen sehr informativen Beitrag zu diesem Thema verfasst.

Warum ist die Anfrage für Rezensionsexemplare so wichtig? Meistens ist eine Anfrage der erste Kontakt, den ihr mit einem Verlag oder einem Autor habt, sprich so eine Anfrage ist euer Aushängeschild als Blogger. Daher sollte sie einen guten Einblick von euch und eurem Blog vermitteln. Annette Geduldig ist Pressereferentin bei Bastei Lübbe und unter anderem für die Blogger Relations zuständig. Sie hat mir zu diesem Thema einmal ein paar Fragen beantwortet, was in einem perfekten Anschreiben enthalten sein sollte. Unten findet ihr dann ein Beispielanschreiben. 🙂

Hallo Frau Geduldig, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, mir meine Fragen zu beantworten. Fangen wir ganz vorne an: die Betreffzeile. Gibt es hier eine bestimmte Formulierung?
Die Betreffzeile ist das erste, was wir von einer Mail sehen. Sie hilft uns dabei, die Anfrage auf den ersten Blick einordnen und schnell bearbeiten zu können. Wenn man ein Rezensionsexemplar anfragen möchte, sollte das auch genauso im Betreff stehen und das Buch, um das es geht, genannt werden. Die Faustformel für die Betreffzeile lautet daher schlicht und einfach: Anfrage für ein Rezensionsexemplar. 😉

Gehen wir weiter zum eigentlichen Anschreiben: Wie sollte eine Anfrage aufgebaut sein? Was sollte alles enthalten sein?
Wenn es sich um den Erstkontakt handelt, freuen wir uns über eine kurze Vorstellung von Blog und Person. Wie heißt der Blog? Worüber wird gebloggt? Wie viele Leser hat der Blog? Wo wird die Rezension verbreitet? Natürlich solltest du uns schreiben für welches Rezensionsexemplar du dich interessierst und gerne auch warum. Nicht vergessen sollest du, deine Kontaktdaten und deine Postanschrift anzugeben, damit das Rezensionsexemplar auch den Weg zu dir findet.

Sollte man seine Blogdaten in Form eines Media Kits anhängen?
Wenn du ein Mediakit hast, solltest du uns dieses unbedingt mitschicken. Denn so können wir uns einen guten Eindruck von deinem Blog machen und müssen die Daten nicht erst erfragen.

Darf man die Ansprechpartner duzen, oder sollte man doch lieber beim Sie bleiben?
Der Höflichkeit halber sollte man zunächst beim Sie bleiben, wenn man den Verlag bzw. den Verlagsmitarbeiter noch nicht kennt. Um in kein Fettnäpfchen zu treten, solltest du daher warten, bis der Verlagsansprechpartner dir das Du anbietet. Das geht in der Regel recht schnell. 😉

Wie sehr achten Sie schon im Anschreiben auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik?
Als Verlagshaus liegt es auf der Hand, dass wir auf Rechtschreibung und Grammatik Wert legen. Grundsätzlich sollte man aber immer auf eine angemessene Ausdrucksweise achten, wenn man mit Medienpartnern kommuniziert. Eine Mailanfrage, die mit Fehlern überhäuft ist, lässt auf eine Rezension in ähnlicher „Qualität“ schließen und hinterlässt dementsprechend keinen guten ersten Eindruck. Als Rezensent sollte es aber eh eine Selbstverständlichkeit sein, die deutsche Rechtschreibung zu beherrschen. 

Gibt es ein absolutes No Go, etwas, das ein Blogger auf keinen Fall in die Mail schreiben sollte?
Bitte fragt nicht nach einem „Rezessionsexemplar“! 😉

Angenommen ich würde gerne zwei Bücher aus Ihrem Programm rezensieren – empfiehlt es sich schon direkt mehrere Bücher in einer Mail anzufragen, oder sollte man bei einem Buch pro Anfrage bleiben?
Es dürfen auch mehrere Titel in einer Mail angefragt werden. Aber grundsätzlich gilt, dass man nie mehr Bücher anfordern sollte, als man auch zeitnah lesen und rezensieren kann. Leider können wir nicht immer auf alle Buchwünsche eingehen, weil wir bei unserer Verlagsgröße und den vielen Anfragen dann am Tag zahlreiche kostenlose Rezensionsexemplare verschicken müssten. Dafür reicht leider unser Pressebudget und -kontingent an Freiexemplaren nicht aus. Wir bieten aber monatlich ausgewählte Titel in unserem Bloggernewsletter zur Rezension an, auf die du dich bewerben kannst.  Außerdem sind wir auch mit vielen Titeln auf Netgalley (Print, Digital, LYX) vertreten und stellen diese als digitale Leseexemplare (kostenlos) für Rezensenten zur Verfügung.

Ok, gehen wir jetzt einmal davon aus, ich hätte mich mit der perfekten Anfrage an Sie gewandt. Wonach wird dann entschieden, wer ein Rezensionsexemplar bekommt?
Im Grunde schließen wir keinen Buchblogger für eine gemeinsame Zusammenarbeit aus. Denn es gibt mittlerweile so viele und vielfältige Kanäle im Netz, sodass es schwierig wird, jeden einzelnen genau zu beobachten. Die Reichweite spielt dabei nicht immer die entscheidende Rolle. Uns ist auch Zuverlässigkeit und Engagement sehr wichtig. Dazu gehört beispielsweise auch, dass du uns nach Veröffentlichung deiner Rezension einen Beleglink zukommen lässt. Denn ohne entsprechende Belege können wir leider keine weiteren Bücher zur Verfügung stellen.

Vielen Dank! 🙂 

Hier findest du eine Beispielanfrage

Zum Bloggerbereich von Bastei Lübbe

Hier noch ein paar Tipps, für die Zeit nach der Anfrage 

  • Nachdem ihr das Rezensionsexemplar erhalten habt, sollte die Rezension am besten zwischen vier und acht Wochen danach erscheinen, das variiert aber je nach Verlag. Bei Bastei Lübbe ist die optimale Zeit beispielsweise bis zu vier Wochen. Das heißt im Umkehrschluss: fragt nicht zu viele Bücher an. Ich weiß es ist verführerisch, aber fragt immer nur so viele Rezensionsexemplare an, wie ihr auch Lesen könnt.
  • Wenn die Rezension dann online ist, teilt sie am besten auch auf den verschiedenen Plattformen, wie Goodreads, Lovelybooks & co. Das ist zwar nicht ausdrücklich gefordert, aber mittlerweile Gang und Gebe.
  • Du kommst so gar nicht ins Buch rein? Das ist auch kein Problem, gib dem Verlag oder Autor nur kurz Feedback, woran es gelegen hat. 🙂
  • Eine Übersicht mit den Bloggerseiten von verschiedenen Verlagen, wo auch die Anforderungen für Rezenten stehen findet ihr hier  

Das könnte dich auch interessieren
Rezensionsexemplare und Anfragen – Ein Ding der (Un)Möglichkeit? (by Fuchsias Weltenecho)
Die Qual der Wahl – Blogger, WordPress oder doch YouTube? 
Tipps & Tricks für dein Blogdesign
Rechtliches Know-how
Wie bekomme ich Leser?
Blogger Vocabulary – Diese Begriffe solltest du kennen
Unterschied zwischen Rezension, Kurzrezension und Buchvorstellung
Der gute Blogger Ton

Eure

unterschrift

15 Gedanken zu “Buchblogger 1 x 1: How to Rezensionsexemplare anfragen

  1. Vielen lieben Dank für den Beitrag! So etwas finde ich immer sehr hilfreich! Mich würde noch interessieren, ob man grundsätzlich eher Neu-Erscheinungen anfragt oder ob Verlage auch ältere Bücher noch als Rezensionsexemplar verschicken ? // Grüße!

    Gefällt 2 Personen

    1. Sehr gerne 😊 Soweit ich weiß geben Verlage nur Bücher raus, die innerhalb des letztens halben Jahres erschienen sind, aber je länger der ET her ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass noch Kontingent zur Verfügung steht. Kommt aber auch ein bisschen darauf an, wie hoch frequentiert der Verlag ist. Diogenes zum Beispiel hat seine Bücher auch länger drin, allerdings maximal ein Jahr nach ET 😊 Wenn du dir unsicher bist, frag am besten Mal beim Verlag direkt nach. Hoffe, das hat dir geholfen 😊 LG Michi

      Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich 🙂 Mach das unbedingt! Lass dich nicht entmutigen, wenn dann mal eine Absage kommen sollte, sondern bleib dran 🙂 Netgelley bietet wirklich eine tolle Möglichkeit auch als kleiner Blogger Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt zu bekommen (auch bei anderen Verlagen als Bastei). Zumindest sofern man E-Books liest 🙂 LG Michi

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für den Hinweis. Noch hab ich einige ungelesene Romane hier rumliegen. Aber so ab September nehme ich meinen Mut mal zusammen. Dann gibt es mich zumindest länger als anderthalb Monate 😀
        VG Jennifer

        Gefällt 1 Person

  2. Mal wieder ein richtig toller und informativer Beitrag 🙂
    Das Anhängen eines Beispieltextes finde ich besonders in dem Fall richtig super.

    „Eine Übersicht mit den Bloggerseiten von verschiedenen Verlagen, wo auch die Anforderungen für Rezenten stehen findet ihr hier.“ dort ist die Kategorie Rechtliches Know How angehängt, sollte das so?

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

  3. Auch hier noch einmal vielen Dank für die tollen Tipps! Als Blogger-Frischling bin ich immer froh, wenn die erfahrenen Hasen ein paar Erfahrungen teilen! ich werde mich auf jeden Fall nun auch mal an die Anfrage eines Rezensionsexemplars heranwagen!
    Liebe Grüße, Isabell von Books of Tigerlily

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s