Inspirierende Blogposts im Juli – Geschmökert und Gefunden

Auch im Juli gab es wieder einige super interessante Blogposts zu entdecken, die ich euch nicht vorenthalten möchte, denn sie sind einfach schön und wunderbar zu lesen. Vor allem ging es thematisch viel um das Leben als Blogger und mit seinem Blog. Aber lest selbst:

Anna hat auf ihrem Blog Ink of Books über ein ganz bestimmtes Panel vom Literaturcamp Heidelberg berichtet und zwar geht es darum, wie wichtig die Personalisierung des eigenen Blogs ist und worauf man dabei achten sollte. Wirklich sehr interessant und wissenswert!
Hier gehts zum Beitrag bei Ink of Books Lebe deinen Blog

Friedelchen fasst ein Problem zusammen, was wohl viele kennen: wie kann man übersichtlich den ganzen Blogs folgen, die man eigentlich so kennt? Eine gute Lösung findet ihr übrigens in den Kommentaren.
Hier gehts zum Beitrag bei Friedelchens Bücherstube Warum es mir schwer fällt anderen Blogs zu folgen 

Viele würden ihren Blog am liebsten hauptberuflich betreiben – manche haben es schon geschafft. Genau über diese Thematik hat Vera von Chaoskingdom mit der Bloggerin Sara Bow gesprochen, die hauptberuflich Bloggerin ist.
Hier gehts zum Beitrag bei Chaoskingdom Vollzeitblogger – das Mysterium

Kill Monotony hat ein super cooles Projekt gestartet: sie liest als Experiment Bücher aus Genres, die sie normalerweise nicht lesen würde. Da sie normalerweise YA-Dystopien, Science Fiction und klassische Belletristik liest, fand ich ihr erstes Fazit zu dem Thema auf jeden Fall interessant!
Hier gehts zum Beitrag bei Kill Monotony Lesen außerhalb der Komfortzone

Sowohl Isabel von The Italien Bazar, als auch Dani von Brösels Bücherregal haben ihre Gedanken und ihre Liebe zu ihren Büchern in zwei wundervollen Texten festgehalten. Sehr lesenswert! ❤
Hier gehts zum Beitrag bei The Italien Bazar Die Bibliothek der Träume
Hier gehts zum Beitrag bei Brösels Bücherregal Der Zauber von Büchern

Außerdem habe ich noch zwei interessante Beiträge zum Thema Lesen gefunden. Bei
Ellen geht es darum, wie man seinen SuB verkleinern kann, ohne sich ein Buchkaufverbot aufzuerlegen – für mich und viele von euch vermutlich sehr interessant. Und Tabi räumt endlich mal mit den Faktoren in Fantasy-Büchern auf, die mir auf jeden Fall auch langsam zum Hals raushängen.
Hier gehts zum Beitrag bei Booktraveler SuB Abbau ohne Buchkaufverbot
Hier gehts zum Beitrag bei Ein Buch kommt selten allein Als „Falling Kingdoms“ das Fantasy Fass zum Überlaufen brachte

Im Moment beschäftigt ziemlich viele in der Buchbloggercommunity das Miteinander. Die besten drei Artikel zu dem Thema hab ich euch hier einmal zusammengefasst. Sie sind alle drei sehr unterschiedlich und haben einen unterschiedlichen Themenschwerpunkt, aber regen definitiv zum Nachdenken an.
Hier gehts zum Beitrag bei Miss Paperback Tatsächliche Konkurrenz unter Buchbloggern oder nur heiße Luft?
Hier gehts zum Beitrag bei Stoopfis Bücherwelt Buchblogger sein – Leben in einer rosaroten Seifenblase?
Hier gehts zum Beitrag bei Ivy.Booknerd Der Ton macht die Musik

Zum Schluss habe ich noch einen wunderschönen Beitrag von der lieben Ava Reed für euch. Sie hat sich Gedanken über unsere Einzigartigkeit gemacht. Einfach nur toll! ❤ Hier gehts zum Beitrag bei Ava reads Über die Einzigartigkeit [Gedanken]

Eure

unterschrift

20 Gedanken zu “Inspirierende Blogposts im Juli – Geschmökert und Gefunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s