#Rezension Die Geheimnisse der Alaburg (Farbseher-Saga Band 1) von Greg Walters

geheimnisse der alaburg
(c) Greg Walter

Dunkle Wesen bedrohen den 16-jährigen Leik als er nachts zurück nach Hause reitet. Gerade so eben entkommt er dem Tod – doch danach ist nichts wie zuvor. Gemeinsam mit seinem Ziehvater Gerad flieht Leik vor diesen Wesen. Ihr Ziel ist die Alaburg, eine Universität an die Vertreter der vier Vernunftbegabten Völker Magie lernen – etwas, was Leik bisher für bloßen Märchen hielt, genau wie die Elben, Orks und Zwerge, die die Universität besuchen. Hier findet Leik nicht nur das erste Mal in seinem Leben wirklich gute Freunde, sondern muss auch lernen seine Magie zu meistern. Doch dann holen ihn die Wesen ein und bedrohen seine Heimat…

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe!

Nicci und noch eine andere Freundin von uns sind super begeistert von der Farbseher-Saga. Dementsprechend häufig tauchen die Bücher auch in meiner Facebook Timeline auf. Als Greg Walters dann nach Rezensenten für Die Geheimnisse der Alaburg gesucht hat, habe ich mich total gefreut, dass er mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Nach der Aussage der anderen bin ich mit sehr hohen Erwartungen in die Lektüre gestartet.

Am Anfang habe ich mich mit der Geschichte ziemlich schwer getan, da sich für mich während des Lesens viele Längen aufgetan haben. Das ist immer das Problem mit zu hohen Erwartungen – man erwartet gleich von der ersten Seite an, eine Geschichte, die einen aus den Socken haut. Bei Die Geheimnisse der Alaburg kommt dieses aus den Socken hauen erst nach und nach, weil die Geschichte etwas Zeit braucht, um sich zu entwickeln. Ab der Hälfte war ich dann aber wirklich begeistert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, insbesondere, weil die Spannung mich absolut mitgerissen hat.

Greg Walters hat einen ganz einzigartigen Schreibstil, der mit seinen Beschreibungen die Welt rund um die Alaburg zum Leben erweckt. Insbesondere die Schilderungen des Essens sind wahnsinnig gut gemacht – es war nicht selten, dass ich beim Lesen Hunger bekommen habe. Auch das allgemeine Worldbuilding in der Geschichte fand ich toll und verspricht auch für die kommenden Teile noch einige Abenteuer bereitzuhalten.

Tatsächlich habe ich mich ziemlich oft in der Geschichte an Harry Potter erinnert gefühlt – vor allem ab dem Sternball Turnier, DEM Sportereignis auf der Alaburg. Dieses Gefühl kam nicht zuletzt von der sehr interessanten Zusammenstellung der Charaktere. Man fühlt sich dieser Gruppe Außenseiter gleich verbunden, die jeder auf seine Weise durch seine Einzigartigkeit überzeugen. Einzig Leik ist mir zwischendurch etwas unsympathisch gewesen, wenn er mal wieder wegen Drena gejammert hat – die Liebesgeschichte war für mich persönlich nämlich leider etwas zu viel des Guten in diesem Teil. Ich hätte auch gut darauf verzichten können.

text-dividers-04

Nach einigen Längen am Anfang konnte mich Die Geheimnisse der Alaburg absolut überzeugen. Hier erwarten einen eine Geschichte voller Freundschaft, Magie und ein großes Abenteuer. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht. Von mir eine Leseempfehlung für Fans von Harry Potter! Das Buch gehört daher für mich in die Kategorie

Hier gehts zum Buch

Vielen Dank an Greg Walters für das Rezensionsexemplar! 

Weitere Meinungen 
Trallafittibooks | Fuchsias Weltenecho | Bücherschrank | Bibliophile Hermine

Die Reihe im Überblick 
Die Geheimnisse der Alaburg
Die Legenden der Alaburg
Die Chroniken der Alaburg
Die Sagen der Alaburg (ET: 2018)

Eure

unterschrift

*Klick auf die Kategorie und erfahre mehr über mein Bewertungssystem.

3 Gedanken zu “#Rezension Die Geheimnisse der Alaburg (Farbseher-Saga Band 1) von Greg Walters

  1. Liebe Michi,
    eine wirklich schöne Rezension, es freut mich sehr, dass dir das Buch gefallen hat 🙂
    Ich hätte auch auf die Liebessache verzichten können, die Reihe wäre auch gänzlich ohne ausgekommen, aber trotzdem fand ich gut, dass sie nicht so im Mittelpunkt stand.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s