Worte sind unsere schärfste Waffe [+Gewinnspiel]

Heute erscheint im Carlsen Verlag Die Königinnen der Würstchen von Clémentine Beauvais. In dem Buch geht es um Mireille, Astrid und Hakima, die von ihren Klassenkameraden auf Facebook mit einer Auszeichnung zu den hässlichsten Mädchen ihrer Schule gewählt wurden. Leider sind solche Auszeichnungen und Beleidigungen keine Seltenheit. Mireille und ihre Freundinnen stecken diese Auszeichnung gemeinsam ganz gut weg, doch vielen geht es nicht so.

Häufig kommt es vor, dass wir gerade im Internet zu Worten und einem Ton greifen, der andere, manchmal unbewusst, aber zum Teil auch ganz bewusst, verletzt. Wir verstecken uns hinter der Anonymität, die uns das Netz gibt und verlieren damit das Gefühl für die Kraft unserer Aussagen. Dabei sollte uns immer bewusst sein, dass auf der anderen Seite des Bildschirms ebenfalls ein Mensch steckt, mit Problemen und Gefühlen. Ich habe mich zu diesem Thema und dem Buch an einem Poetry Slam versucht – das Ergebnis seht ihr hier:

Die liebe Anna von Fuchsias Weltenecho hat sich ebenfalls Gedanken zu dem Thema Mobbing auf Social Media auseinandergesetzt. Ihren, wie ich finde, sehr gelungenen Beitrag findet ihr hier.

„Merkt derjenige, dass das taktisch unklug war, wird der Post halt gelöscht. Doch Worte kann man nicht zurücknehmen. Auch nicht mit einem gelöschten Kommentar, oder einem: sorry. Worte bleiben präsent, fressen sich durch die Gedanken und nisten sich dort ein, wo es am meisten weh tut.“

text-dividers-04

EndFolie

Mireille, Astrid und Hakima sind auf Facebook von ihren Mitschülern zur Wurst des Jahres in Gold, Silber und Bronze gewählt worden – der Preis für die hässlichsten Mädchen. Doch die drei beschließen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Zusammen planen sie einen Road-Trip per Fahrrad nach Paris. Ziel: die große Party im Elysée-Palast am Nationalfeiertag. Finanzierung: Unterwegsverkauf von Würstchen. Ein chaotische, lustige und herzzerreißende Reise beginnt. Und auf der Party hat jede der drei ein ganz eigenes Anliegen …(Quelle: Carlsen)

Im Buch schmökern Buch kaufen

Gewinnspiel

Ihr habt jetzt die Chance, eine Ausgabe von „Die Königinnen der Würstchen“ als Print zu gewinnen. Beantwortet dazu einfach folgende Frage in den Kommentaren:

Wie geht ihr mit negativen Aussagen, im Bezug auf euch und andere, in sozialen Netzwerken um?

Teilnahmebedingungen: Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen – Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden – Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht – Keine Haftung für den Postversand – Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland – Der Rechtsweg ist ausgeschlossen – Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 1 Tag melden, ansonsten verfällt der Gewinn! – Das Gewinnspiel läuft vom 31.08.2017 bis zum 04.09.2017 um 23:59 Uhr. – Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf meinem Blog.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Anna von Fuchsias Weltenecho und dem Carlsen Verlag entstanden. Vielen Dank! 

11 Gedanken zu “Worte sind unsere schärfste Waffe [+Gewinnspiel]

  1. Schöner Beitrag liebe Michi.
    Das Video gucke ich mir gleich mal bei YT an. 🙂

    Wie ich damit umgehe.. puh. Es kommt ganz auf den Inhalt, die jeweilige Person und die Umstände an. Meistens schreibe oder sage ich das passende zurück. Manches ignoriere ich. Je nach dem. Wenn Freunde angegangen werden setze ich mich für sie ein. Ich finde es völlig unangebracht und anmaßend, Menschen so negativ und krass anzugehen, das Recht hat einfach niemand. Wie ich ja so oft sage fände ich es schön, wenn jeder mal bei sich selbst schaut und sich damit auseinandersetzt, statt ständig den Fokus auf andere zu legen um sich dadurch aufzuwerten.

    Das Buch möchte ich unbedingt lesen. Ich finde es echt heftig, was manche Leute sich so bezüglich anderer ausdenken. Der Preis für die hässlichsten Mädchen, um Gottes Willen. Vielleicht vergeben wir ja mal einen Preis für die innerlich hässlichsten Menschen? 😀

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Michi,
    es ist sehr schwierig. Zum Glück war ich noch nicht in der Situation. Wenn man heraus findet, wer gemeine Dinge über einen verbreitet, vielleicht kann man mit demjenigen Kontakt aufzunehmen und zur Rede stellen. Auf jeden Fall sollte man sich jemanden anvertrauen. Und auf seine wirklichen Freunde setzen. Mich interessiert das Thema sehr, da wir unsere Tochter auch immer mehr mit dem Internet und WhatsApp vertraut machen müssen, damit sie den richtigen Umgang mit und in den sozialen Netzwerken lernt.

    Viele Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

  3. Schwere Frage da ich selbst schon betroffen war und mich falsch verhalten habe. Ich wurde wegen einem Bild gebeten ( zu anfangs auch sehr nett ) es bitte herauszunehmen. Zuerst hab ich das nicht getan und gesagt.. mein Bild ist reine Fiktion wieso soll ich das löschen? Da es eben in keinster weise mit der thematik zutun hat welche mir vorgeworfen wurde. Das wurde in kurzer Zeit so schlimm das ich öffentlich in Storys angeprangert wurde das ich triggern würde und alle mich melden und löschen sollen. Was hab ich getan? Das Bild gelöscht und geflennt wie ein Baby. Heute würde ich das nicht mehr tun.

    Auch anders herum, ich hab da einen starken Beschützer Instinkt und selbst wenn ich die Person nicht mag, hab ich das Gefühl helfen zu müssen. Oder andere zu überzeugen es sein zu lassen.

    Menschen die soetwas machen wie einen Preis für den hässlichsten Menschen vergeben, sind meistens selbst so verdammt unsicher und denken nicht über RICHTIGEN konsequenzen nach. DIE INNEREN, SEELISCHEN. Ich finde es richtig wenn es mehr und besser aufgeklärt wird. Es gibt einige RICHTIG gute Filme die beide Seiten zeigen. Es müsste viel mehr offen ausgesprochen werden und jeder Mensch sollte sich an die eigene Nase fassen.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Samy,
      herzlichen Glückwunsch! Du hast das Buch gewonnen. 🙂 Bitte schick mir deine Adresse, damit der Verlag dir das Buch zusenden kann. ❤

      Ich hatte schon mal angefangen eine Antwort zu tippen, aber leider ist das irgendwie weg. Den Vorfall hab ich am Rande mitbekommen und ich konnte damals auch nicht so wirklich nachvollziehen, warum dein Bild von so vielen Leute kritisiert wurde. Tut mir leid, dass du so etwas erleben musstest.
      Ich finde auch, dass über die Thematik viel offener gesprochen werden sollte.
      Ganz liebe Grüße Michi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s