Inspirierende Blogposts im August – Geschmökert und Gefunden

Ich dachte erst, dass ich diesen Monat nicht so viele tolle Blogposts gefunden habe, weil ich kaum Zeit hatte, bei anderen Blogs vorbeizuschauen. Wie man sieht, sind doch einige zusammengekommen, die absolut lesenswert und super geschrieben sind. Aber lest selbst – viel Spaß beim Stöbern!

Jil von Letterheart hat diesen Monat gleich zwei sehr interessante Blogbeiträge veröffentlicht. In dem einen geht es darum, was einen Buchhype ausmacht und was diese Bezeichnung „Hype“ bei uns als Leser auslöst. Der zweite Artikel dreht sich um den Stress, den wir uns selber manchmal durch die Betreuung von Social Media Kanälen machen.
Hier gehts zum Beitrag Mysterium Hype und was er mit uns macht
Hier gehts zum Beitrag Social Media – gefangen im Zahlenwahn 

Auch die liebe Anna von Fuchsias Weltenecho hat diesen Monat wieder einige sehr interessante Blogposts veröffentlicht. Annas Beiträge haben immer eine ganz besondere Note finde ich. Besonders beeindruckend fand ich ihren Beitrag zum Thema seine eigene Individualität als Blogger zu entwickeln. Auch sehr interessant fand ich ihren Beitrag zum Theme Selbstkritik und dass man sich nicht immer mit anderen vergleichen soll. Phoebe von PM Thinks hat darauf sogar mit einem eigenen Beitrag reagiert – so was finde ich immer wahnsinnig interessant.
Hier gehts zum Beitrag auf Gedanken über das Bloggen und die Individualität
Hier gehts zum Beitrag Von Selbstkritik und dem ewigen Teufelskreis

Bei Ava gab es einen ganz wunderbaren Beitrag dazu, dass viele nicht mehr in ganzen Sätzen unter Beiträgen auf Facebook und co kommentieren. Da kommt dann auch schon mal etwas wie: Woher die Tasse? oder Ähnliches. Ava hat ihre Meinung dazu ausgezeichnet auf den Punkt gebracht.
Hier gehts zum Beitrag Können wir noch ganze Sätze?

Bisher hatte ich noch nie eine Rezension in dieser Aufzählung – aber irgendwann ist immer das erste Mal. Mein Lesehighlight im August war The Hate U Give von Angie Thomas und Bookcrow hat mit ihrer Rezension die Stimmung im Buch und die Thematik an sich sehr gut eingefangen. Eine außergewöhnliche Rezension – genauso außergewöhnlich wie das Buch, um das es geht.
Hier geht es zum Beitrag [Rezension] Angie Thomas – The Hate U Give

In vielen von uns schlägt auch ein Fangirlherz – auch zu diesem Thema habe ich zwei ganz ausgezeichnete Blogbeiträge gefunden. Nicci hat auf ihrem Blog Trallafittibooks davon berichtet, wie man es am besten angeht, sein Buchregal nach Farben zu sortieren und auf Fragen geantwortet, die einem direkt zu dem Thema einfallen. Sehr hilfreich, vor allem, wenn man sein Regal selbst als Regenbogen gestalten möchte. Yvonne hat einen tollen Beitrag zum Thema „fear of missing out“ in der Buchwelt geschrieben – und zeigt damit, dass man manchmal eher auf sein Bauchgefühl als auf den Instagram-Feed hören sollte, wenn es um Buchkäufe geht.
Hier gehts zum Beitrag auf Trallafittibooks Projekt: Bücherregal nach Farben sortieren
Hier gehts zum Beitrag auf Lecture of Life What the Fomo?!

Bei Pia ging es im letzten Monat um das Thema, warum man nicht jedes Buch nach seinen Charakteren beurteilen kann und wie schnell Klappentexte den Eindruck eines Buches ändern können. Ein wirklich toller Beitrag!
Hier gehts zum Beitrag Von Charakter-Kritik und schlechten Klappentexten.

Hier hab ich noch einmal tolle Beiträge für euch, die sich damit auseinander setzen, wie oft man etwas veröffentlichen sollte, bzw., dass man sich vom bloggen nicht stressen und zwischendurch auch mal eine Pause machen sollte.
Hier geht es zum Beitrag auf Neywonderland Warum wir Pausen brauchen, ohne es zu wissen
Hier geht es zum Beitrag auf Bücherpanda Wie viel Content muss ich eigentlich liefern?

Zum Abschluss habe ich noch einen schönen Beitrag von Alexandra von Bücherkaffee. Sie beschreibt in ihrem Beitrag, warum sie überhaupt liest – und manchmal auch einfach nicht liest. Toll geschrieben und absolut lesenswert!
Hier gehts zum Beitrag Warum ich lese. Und manchmal halt auch nicht.

Eure

unterschrift

8 Gedanken zu “Inspirierende Blogposts im August – Geschmökert und Gefunden

  1. Oh Michi ❤

    Vielen lieben Dank!
    Nicht nur für's Verlinken, sondern vor allem für deine lieben Worte.
    Die Rezension von Bookcrow zu THUG fand ich auch richtig toll!
    Lecture of Life habe ich vorhin erst durch Nicci entdeckt und jetzt noch so ein toller Beitrag. Da muss ich auf jeden Fall nochmal ordentlich Stöbern gehen 😉

    Drück dich ❤ Jill

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s