#Rezension Azur: Wenn eine Diebin liebt von Sabine Schulter

(c) Sabine Schulter
(c) Sabine Schulter

Jess ist die beste Diebin der ganzen Stadt und unter dem Namen Azur berühmt berüchtigt. Ihr Job: die Träume anderer Leute zu stehlen. Allerdings tut Jess dies nicht freiwillig sondern wird vom Oberhaupt der Diebesgilde, Saphir, dazu gezwungen. Doch dann trifft sie Cedric und seine drei Freunde – eigentlich Behüter und damit Jess Feinde, denn sie jagen die Diebe. Doch Jess freundet sich mit ihnen an und erkennt, dass es vielleicht einen Ausweg für sie gibt.

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe! 

Ich liebe die Bücher von Sabine Schulter, seit ich im letzten Jahr den ersten Teil der Mederia-Trilogie gelesen habe. Auch auf die kleine Traumdiebin hab ich mich dementsprechend schon sehr gefreut.

Sabines Charaktere haben immer irgendwo etwas außergewöhnliches an sich, wodurch sie nicht ganz so sind wie alle anderen. Aber genau das liebe ich und macht teilweise auch den Reiz der einzelnen Personen aus. Auch hier merkt man diesen Fakt wieder, da Jess, Cedric & co voller Widersprüche sind und dadurch die ganze Geschichte mit viel Spannung aufladen. Bei der Gruppe fühlt man sich, genau wie Jess einfach wohl. Generell finde ich die Charaktere sehr gelungen.

Die Welt von Azur ist spannend, allein schon durch die Spannungen zwischen Behütern und Dieben. Zwischendurch hat mich das Buch sehr an Black Blade erinnert, nicht zuletzt, wegen Jess‘ Schlagfertigkeit. Trotzdem hätte ich gerne mehr über die Welt und die Stadt an sich erfahren, zum Beispiel wie sie heißt. Das erfährt man leider überhaupt nicht, sondern es heißt immer nur, dass sie in der Hauptstadt sind.

Trotzdem fand ich die Geschichte absolut gelungen, da ich das Thema und die Idee einfach genial fand und sie auch von Sabine sehr gut umgesetzt wurde. Man fiebert die ganze Zeit mit und die Spannung erfasst einen bis in die Zehspitzen. Ich fand es nur schade, dass die Liebesgeschichte zwischen Jess und Cedric irgendwann so im Vordergrund stand, dadurch ist der Rest etwas untergegangen. Ich hoffe das pendelt sich in Band zwei etwas ein.

text-dividers-04

Azur: Wenn eine Diebin liebt ich ein wunderbarer Reihenauftakt, der durch eine tolle Idee, eine spannende Handlung und großartige (wenn auch manchmal zu Kitsch neigende) Charaktere überzeugt. Bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht! Das Buch gehört daher für mich in die Kategorie

Hier gehts zum Buch

Vielen Dank an Sabine Schulter für das Rezensionsexemplar! 

Andere Meinungen
Bücherhummel | Ruby-Celtic testet | Die Büchernixe

Die Traumdieb-Trilogie im Überblick: 
Azur: Wenn eine Diebin liebt
Azur: Eine Diebin bricht aus
Azur: Die Behüterin der Träume

Eure

unterschrift

*Klick auf die Kategorie und erfahre mehr über mein Bewertungssystem.

Ein Gedanke zu “#Rezension Azur: Wenn eine Diebin liebt von Sabine Schulter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s