Buchblogger 1 x 1: How to Messetermine anfragen

Vielleicht habt ihr schon einmal mitbekommen, dass Blogger auf Messen Termine mit Verlagen haben. Messen oder auch andere buchige Veranstaltungen sind einfach super geeignet, um sich zu vernetzen – eben nicht nur untereinander als Blogger, sondern auch mit Verlagen. Es ist auch für die Verlagsleute, die mit uns interagieren schön, mal die Gesichter dahinter kennen zu lernen. Hier also eine kleine Checkliste, wie man bei Verlagen am besten einen Termin anfragen kann. Ihr könnt auch schon viel für eine geeignete Anfrage aus dem How to Rezensionsexemplare anfragen ziehen. Im Gegensatz dazu, sind es dieses Mal aber nur meine eigenen Erfahrungen. Los gehts!

  • Der Zeitpunkt: Auch wenn für euch die Messe noch ganz weit weg ist, planen Verlage die Messe schon weit im voraus. Wenn ihr Termine anfragen möchtet, macht das am besten schon vier bis drei Monate vor der eigentlichen Messe. Zu diesem Zeitpunkt ist meistens schon klar, wann die Pressevertreter auf der Messe sind und haben noch einige Kontingente zur Verfügung.
  • Welche Verlage schreibe ich an? Das richtet sich nach dem Zeitraum, den ihr auf der Messe seid und zu welchen Verlagen ihr gerne möchtet. Ich würde euch empfehlen erst eine Welle Anfragen rauszuschicken an die Verlage, zu denen ihr unbedingt wollt. Solltet ihr dann noch Zeit für weitere Termine haben, könnt ihr noch mehr Verlage anschreiben.
  • Der richtige Ansprechpartner: Recherche ist das halbe Leben. Schaut, bevor ihr die Mail verfasst einmal nach dem richtigen Ansprechpartner bei dem entsprechenden Verlag. Das erspart den Presseleuten und euch zusätzliche Arbeit. Ansonsten leiten die Kollegen Mails aber auch gerne intern an die richtige Person weiter.
  • Die Betreffzeile: Auch hier gilt, ähnlich wie bei Rezensionsexemplaren: macht schon in der Betreffzeile deutlich, worum es geht, damit euer Verlagskontakt das besser einordnen kann.
  • Tonalität: Wie ihr die Anfrage genau formuliert hängt stark davon ab, wie gut ihr die Person kennt, die ihr anschreibt. Hattet ihr schon viel Kontakt und die Bloggerzuständigen kennen euch bereits, solltet ihr diese anders anschreiben als Leute, mit denen ihr bisher kaum bis gar keinen Kontakt hattet. Hier ist Siezen erst einmal Pflicht!
  • Das Anschreiben: Auch hier ist es ähnlich, wie bei einer Anfrage für ein Rezensionsexemplar. Wenn die Bloggerleute euch noch nicht kennen, stellt euch kurz vor. Sagt, warum ihr ihnen schreibt und dass ihr gerne einen Termin zur Programmvorstellung mit ihnen ausmachen möchtet. Auch schön ist es hier zu zeigen, dass ihr euch mit dem Verlag und seinen Büchern schon irgendwie auseinandergesetzt habt, z.B. indem ihr auch einen Link von einer Rezension zu einem Verlagsbuch anhängt. Dadurch bekommt das ganze auch individuelle Note. Massennachrichten á la „Hallo lieber Blogger“ mag schließlich keiner, das wissen wir alle.
  • Zahlen: Eigentlich gehört es in die Vorstellung, aber da es für Verlage extrem wichtig ist, zählt auch hier kurz eure wichtigsten Statistiken einmal auf. Noch schöner (und weniger Arbeit) ist es, wenn ihr auf ein eigenes Media Kit verweist oder eures anhängt. Ums Media Kit geht es im Übrigen beim nächsten Buchblogger 1×1.
  • Und dann? Ist erst einmal warten angesagt. Manchmal dauert es etwas, bis die Personen antworten – das Mailaufkommen für Presseleute in einem Verlag ist sehr hoch, also wundert euch nicht. Wenn ihr nach ein paar Wochen aber immer noch nichts gehört habt, fragt gerne einmal höflich nach. Das wird euch keiner übel nehmen.
  • Achtung Terminstress! Wenn die Verlagsleute antworten und euch einen Termin anbieten, achtet darauf, eure Termine nicht zu eng beieinander zu legen. Man redetet dann doch mal fünf Minuten länger oder in den Hallen ist es einfach sehr voll. Plant deswegen am besten eine halbe Stunde zwischen jedem Termin ein. Ansonsten artet die Messe eher in einen Stressmarathon aus.
  • Worum geht es bei den Treffen dann? Man setzt sich gesellig auf Bloggertreffen oder auch in Einzelterminen zusammen und spricht über das neue Programm, ihr könnt euch aber auch immer gerne anderweitig einbringen. Bei manchen Verlagen könnt ihr euch auch schon für bestimmte Rezensionsexemplare vormerken lassen. Ihr habt eine Freundin oder einen Freund, der auch gerne zum Verlag möchte? Fragt einfach an, ob derjenige mitkommen kann. Lasst euch sagen: So Treffen machen einfach Spaß!

So, das war es erst einmal mit diesem 1×1. Ich kann euch wirklich nur empfehlen, auch noch einmal in das How to Rezensionsexemplare anfragen zu schauen, um euch einen guten Einblick zu verschaffen. Und dann ran an die Tasten! Denn die LBM beginnt schon in vier Monaten. 🙂 Beim nächsten Mal schauen wir uns einmal an, wie ihr ganz einfach ein eigenes Media Kit erstellen könnt.

Das könnte dich auch interessieren:
Die Qual der Wahl – Blogger, WordPress oder doch YouTube? 
Tipps & Tricks für dein Blogdesign
Rechtliches Know-how
Wie bekomme ich Leser?
Blogger Vocabulary – Diese Begriffe solltest du kennen
Der gute Blogger Ton
How to Rezensionsexemplare anfragen
SEO?! Was es ist und wozu man es braucht
Wichtige Plattformen für Blogger
Gängige Buchblogger Formate
Aktionen auf Blogs
Instagram Hacks
Tipps für erfolgreiche YouTube Videos
Überblick buchiger Veranstaltungen
Must haves. Visitenkarten und Redaktionsplan

Eure

unterschrift

 

8 Gedanken zu “Buchblogger 1 x 1: How to Messetermine anfragen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s