Monatsgeschmöker November – Kaltes Wetter, Leseprobleme und die Gang endlich vereint

Das mit den regelmäßigen Monatsrückblicken hat bisher ja wunderbar geklappt – nicht. In den letzten Monaten ist einfach sehr viel bei mir privat passiert, wodurch sich das Bloggen und Lesen bei mir stark eingeschränkt haben. Und ich geb es zu – ich war zu faul zum Video schneiden. Hier aber jetzt mein aktueller Monatsrückblick für den November.

Gelesen

Wie schon gesagt lese ich im Moment nicht so viele Bücher zuende. Häufig fange ich Geschichten an und verliere dann auf der Hälfte erst einmal die Lust. Daher sind einige Bücher auf meiner Liste noch unerledigt geblieben. Dafür habe ich es endlich geschafft, die komplette Grischa-Trilogie zu lesen und bin einfach nur verzaubert. Leigh Bardugo hat so einen umwerfenden Schreibstil!

In diesen Büchern habe ich geschmökert: 

Grischa 1: Goldene Flammen von Leigh Bardugo
Grischa 2: Eisige Wellen von Leigh Bardugo
Grischa 3: Lodernde Schwingen von Leigh Bardugo
Forever you von Savannah Davis
Days of Blood and Starlight von Laini Taylor
Calypso. Zwischen den Welten von Fabiola Nonn
Lieber Daddy-Long-Legs von Jean Weber
Der Goldene Kompass von Philipp Pullman (Hörbuch)
Gustafssons Jul von Lars Simon
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von Newt Scamander
Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin von Kristin Briana Otts
Harry Potter und der Stein der Weisen von J.K. Rowling (Hörbuch)

Ihr wollt mehr über die Bücher erfahren? Dann klickt einfach auf den Titel. Sofern vorhanden habe ich hier meine Rezension verlinkt. Mehr über meine Leseplanung aus dem November und meine neue Leseliste für den Dezember erfahrt ihr hier.

Neu in meinem Regal:
Iskari – der Sturm naht von Kristen Ciccarelli
Ich wollte nur, dass du noch weißt von Emily Trunko
Wen der Rabe ruft von Maggie Stiefvater
The last Magician Lisa Maxwell
Schlaft gut ihr fiesen Gedanken von John Green
Medusas Fluch von Emily Thomson
Me without words von Kira Minttu
Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so: Von einer, die auszog, das Scheitern zu lernen von Sarah Bosetti
The Last Namsara von Kristen Ciccarelli

Gebloggt

Grinsekatze

Auch, wenn ich etwas zurückhänge, habe ich doch schon wieder mehr Beiträge geschafft, als in den beiden Monaten davor – was zum Teil auch dem Umstand geschuldet war, dass ich viel unterwegs war, sowohl privat als auch beruflich. Trotzdem habe ich bei anderen Bloggern wieder einige wunderbare Beiträge entdeckt. Mein Geschmökert und Gefunden November findet ihr hier.

Momentan laufen noch verschiedene Challenges. Vor allem bei der Lies dich nach Hogwarts-Challenge konnte ich in diesem Monat einige Punkte gutmachen. Es motiviert finde ich ungemein, nach Aufgaben zu lesen und so passende Bücher von seinem SuB zu lesen. Außerdem habe ich mit Days of Blood and Starlight ein weiteres Buch unserer #derSuBisteinWunschkonzert-Challenge gelesen. Momentan liegt der Stand bei 4/6 Büchern – gar nicht so schlecht. Ich hoffe die anderen beiden schaffe ich auch noch bis Ende des Jahres. Besonders Spaß gemacht hat mir die Sonderaufgabe der Hogwarts-Challenge. Und zwar habe ich einen Brief an Harry Potter geschrieben.

Ich bin immer noch total im Buchfoto-Fieber und schieße ein Foto nach dem anderen. Dadurch habe ich diesen Monat die 700 auf Instagram erreicht – wuhu! Mit dem Filmen hänge ich im Moment etwas hinterher. Wobei das so nicht ganz richtig ist. Das Filmen ist kein Problem, die Zeit zum Schneiden dagegen schon.

Hier habt ihr am meisten geschmökert:
Buchblogger 1×1: Das Media Kit. Was es ist und wie man sich eins erstellt
Qualität vs. Quantität – oder auch unser Urteil über monatliche Lesemengen
Lieber Harry…ein Brief an den Helden meiner Jugend
Inspirierende Blogposts im Oktober – Geschmökert und gefunden
Buchblogger 1×1: HTML Hacks

Gelebt

Die Gang

Kommt das nur mir so vor, oder ist der Monat einfach nur einen Wimpernschlag lang gewesen? Der Monat hat mit einem verlängertem Wochenende gestartet, was an sich sehr schön war, aber auch leider erst einmal die letzten freien Tage abseits des Wochenendes bis Ende Dezember. Die Wochen waren dementsprechend voll. Gemeinsam mit Freunden war ich auf einem Wincent Weiss Konzert und gemeinsam mit meinen Eltern bei SDP. Beides war unheimlich gut, auch wenn die beiden Acts gar nicht miteinander zu vergleichen sind. Jedenfalls höre ich die Musik jetzt rauf und runter.

Kein Monat ohne die Gang! Diesen Monat haben wir es sogar geschafft, uns zwei Mal zu treffen – bzw. ich hatte die Zeit für beide Treffen. Meistens bin ich es, die schon was vor hat. :’D Wir haben uns einen Abend bei Nicci getroffen und sind erst um vier Uhr gefahren, als sie uns rausgeschmissen hat – die Nachbarn waren ihr vermutlich unfassbar dankbar. Es war ein wunderbarer Abend mit viel Essen, Lachen, Fangirling und Sebastian Fitzek. Also seiner Stimme, die beim Spiel Safe House dabei ist. Am letzten Wochenende im November haben wir uns dann alle bei Jill in Berlin getroffen. Endlich war einmal die ganze Gang vereint! Es war wundervoll und ich vermisse alle schrecklich. Zum Glück sehen wir uns die ersten beiden Wochenende im Dezember schon wieder. ❤

In Berlin haben wir auch die Buch Berlin besucht. Das Ergebnis fand ich allerdings enttäuschend. Eigentlich wollte ich vloggen, aber es gab nicht viel zu sehen. Zwei kleine Hallen und die Tische der Aussteller war zu einem Großteil nicht sehr gut gestaltet. Es hat das Besondere gefehlt, damit der Stand einem direkt ins Auge springt. Und viele der Cover waren wirklich abschrenkend. Bei einigen Fantasybüchern hatte ich doch eher das Gefühl, dass die halbnackten Männer darauf für einen Erotikroman posiert haben.

text-dividers-04

Im Dezember steht viel Weihnachtliches auf dem Programm. Ich habe eine ganze Menge Beiträge geplant – ob ihr sie dann auch direkt zu lesen bekommt, das schauen wir mal. 😉 Ich habe mir auf jeden Fall für meine Leseliste einen etwas kleineren Rahmen gesetzt. Vielleicht schaffe ich es vor Ende des Jahres mal eine Liste wirklich komplett abzuarbeiten. Und dann steht natürlich noch die ein oder andere buchige Wichtelaktion an. Steht jemand noch so aufs Genschenke machen wie ich?

Eure

unterschrift

2 Gedanken zu “Monatsgeschmöker November – Kaltes Wetter, Leseprobleme und die Gang endlich vereint

  1. Liebe Michi,
    ja, ich stehe auf Geschenke und Schenken, aber nicht zu Weihnachten, hihi.
    Die BuchBerlin fand ich auch nicht toll, ich war irgendwie überfordert, es wirkte unübersichtlich und wenig strukturiert. Und jaaaa, die Cover waren zum Teil echt grausig.
    Ich freue mich auf die weiteren Gang-Treffen ❤
    Berlin war echt obergamsig. Beim nächsten Mal dann mehr Berlin, weniger Messe.

    Liebe. ❤

    Gefällt mir

  2. Liebe Michi,

    manchmal überrollt einen das Leben einfach und man kann gar nciht alles unter einen Hut bekommen, das geht mir auch nur zu oft genauso.
    (Und hör mir auf mit den Videos, das ist einfach immer viel zu viel Arbeit :D)
    Ich habe mich unendlich doll gefreut, als ihr hier zu Besuch wart!
    Und unser nächstes Treffen kommt hoffentlich bald!

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s