#Rezension Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green

(c) Hanser
(c) Hanser

Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht. (Quelle: Hanser)

Neugierig? Hier gehts zur Leseprobe!

Es ist schon etwas her, seit ich das letzte Mal ein John Green Buch gelesen habe. Wenn ich es genau bedenke, war es meine ich sogar Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Seit dem ist eine Menge Zeit vergangen und ich war mir nicht mehr so sicher, ob Herr Green mich auch dieses Mal packen würde. Und was soll ich sagen? Das war wohl das John Green Buch, was mich am meisten berührt hat.

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken ist vor allem eins: intensiv. Auf seine besondere Weise erzählt John Green Aza Holmes Geschichte erschreckend real. Man kann Azas Angstzustände unfassbar gut nachvollziehen und begibt sich gemeinsam mit ihr in Gedankenspiralen und wird hinabgezogen und kann ihre Krankheit absolut nachvollziehen – auch wenn man sich als Außenstehender normalerweise gar kein Bild von dem Umfang von Angststörungen machen kann.

Die Geschichte baut sich bis zu einem Punkt auf, an dem mir das Geschehen zu intensiv wurde und ich das Buch erst einmal beiseite legen musste, wo ich normalerweise weitergelesen hätten, denn es war der Knackpunkt der gesamten Story. Aber auch wenn Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken die Schattenseiten von Azas Krankheit zeigt, so zeigt sie auch die positiven Seiten, die Lichtblicke.

Allein die Charaktere an sich sind in jedem Green Buch ein Kunstwerk für sich und auch hier schließt man sie mit ihren Macken sofort ins Herz. Sei es die beste Freundin, die verrückte Fanfictions schreibt oder Aza selbst. Bei John Green ist nie alles schwarz oder weiß und die Charaktere haben immer etwas außergewöhnliches an sich – was ich persönlich liebe. Sie fühlen sich dadurch wie reale Menschen an, die man gleich in sein Herz schließt.

Über den phänomenalen Schreibstil und Emotionen muss man bei John Green wohl kaum reden, aber ich sage es gerne noch einmal: dieses Buch hat mich absolut berührt und mitgenommen. So ein intensives Leseerlebnis hatte ich selten, ja ich war richtig Aza und hatte diese Angststörungen in dem Moment. John Green hat mich auch mit diesem Buch mal wieder zum Lachen und zum Weinen gebracht.

text-dividers-04

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken ist für mich eines der besten John Green Bücher, wenn nicht sogar das beste. Es ist wirklich real und greifbar. Beim Lesen wird man unheimlich mitgenommen und taucht intensiv in die Geschichte ein, die dabei ihren typischen John Green Charme behält. Kann ich nur absolut empfehlen!

Hier gehts zum Buch

Weitere Meinungen 

Eure

unterschrift

*Klick auf die Kategorie und erfahre mehr über mein Bewertungssystem.

7 Gedanken zu “#Rezension Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green

  1. Ich bin noch sehr am Zweifeln mit dem Buch, „The fault in our stars“ fand ich damals zwar auch toll, aber ich bin mir trotzdem sehr unsicher!
    Vor allem weil ich befürchte, dass ich mit Aza nicht klar komme, aber deine Rezension macht mich auf jeden Fall noch mal neugieriger 😄

    Liebste Grüße
    Jenny

    Gefällt mir

  2. Hey😊
    Die Rezension ist dir wirklich total gelungen. Jetzt habe ich das Bedürfnis, in den nächsten Buchladen zu rennen und mir das Buch zu kaufen.
    Liebe Grüße
    Regina

    Gefällt mir

  3. Eine tolle Rezension! :-) Ich höre gerade das Hörbuch zu „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ und befinde mich fast in der Mitte und bin mir leider nicht mehr sicher, ob ich die Charaktere alle mag. Sie sind okay, aber ich fände es schöner wenn es mehr als das wäre ^^ und mit der Handlung bin ich momentan gar nicht zufrieden. Dafür finde ich Greens Schreibstil aber sehr schön!

    LG Hanna

    Gefällt mir

  4. Eins der besten John Green Bücher? Ich wusste ja, dass das Buch gut ist aber so genial?! Michi, du machst mir ganz viel Lust auf mehr. ♥ Da freue ich mich direkt, dass das Buch schon auf meiner Leseliste ist.

    Liebst,
    Jule

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s