Buchblogger 1 x 1: Konzepte für deinen Blog und Aktionen

Am Anfang des Jahres startet man meist mit neuer Motivation in die Blogarbeit und möchte einiges verändern. Für den Fall, dass das bei euch schon wieder nachgelassen hat, oder ihr euch mit einer Änderung auf eurem Blog oder einer Aktion befassen müsst, hier ein paar Tipps zur Konzeption. Wie ihr vielleicht wisst, arbeite ich in einer PR-Agentur. Bei uns sind Konzepte ganz entscheidend für die verschiedensten Dinge und gehören mit zu meinen liebsten Aufgaben, weil man gleichzeitig kreativ und analytisch vorgeht. In diesem Beitrag gebe ich euch aber nur ein paar vereinfachte Tipps, damit ihr schnell ein gutes Konzept erarbeiten könnt.

Warum ist ein Konzept wichtig?
Viele starten einfach mit einem Blog drauflos, ohne sich viel Gedanken über einzelne Details zu machen. Dadurch wechseln sie quasi im Wochentakt Design, Name und noch einiges anderes. Konzepte helfen euch an einigen Stellen. Vor allem, wenn ihr mit eurem Blog startet, solltet ihr euch über einige Fakten klar werden, damit ihr eine klare Linie fahrt. Wenn ihr es richtig anstellt, liefern euch Konzepte euch direkt einige interessante Themen, über die ihr schreiben könnt, was euch besonders auch bei besonderen Aktionen, wie Blogtouren, hilft. Konzepte helfen auch dabei, eine einheitliche Kommunikation zu schaffen, wenn ihr beispielsweise mit mehreren an einem Blog schreibt. Ihr habt also mit einem Konzept richtungweisende Handlungsanweisung, wenn ihr so wollt, auf denen ihr aufbauen könnt. Ein Konzept ist nicht zwingend nötig, aber ihr sparrt euch damit viel Arbeit im Nachhinein. Also investiert die Zeit lieber einmal vernünftig.

Wie ist ein Konzept aufgebaut?
Klassischerweise gibt es bei einem Konzept drei Schritte: Ist-Analyse, Strategischer Ansatz und Maßnahmen. Je nach der Stufe in der ihr euch befindet, ist das ein oder andere wichtiger als das andere. Bei der Erstellung eines Konzeptes solltet ihr darauf achten, dass ihr immer nur in eine Richtung gehen könnt. Jeder Schritt baut aufeinander auf und sollte dementsprechend beantwortet und bedacht werden.

Ganz wichtig: gleicht nach bestimmten Zeiträumen eure Konzepte einmal ab, wenn sie euren Blog betreffen. Die Bloggerwelt ist sehr schnelllebig und es können sich in einer kurzen Zeit viele Dinge verändern, die auch Veränderungen an eurem Blog mit sich bringen. Klassisch überprüft man Konzepte nach einem Jahr. Fürs Bloggen kann ich euch aber auch einen halb- oder vierteljährlichen Abstand empfehlen.

Und jetzt ins Eingemachte. Auf den nächsten Seiten findet ihr:
Konzepte für Blog- &Social Medianeulinge
Konzepte für Blogerfahrene
Konzept für Aktionen

Auch wenn ihr Tipps zu den anderen beiden Bereichen braucht, würde ich euch empfehlen, den Bereich „Konzepte für Neulinge“ anzuschauen, da hier die Bereiche etwas ausführlicher erklärt werden.

3 Gedanken zu “Buchblogger 1 x 1: Konzepte für deinen Blog und Aktionen

  1. Hey😊
    Dein Beitrag ist wirklich gut ausgearbeitet und hilfreich. Ich habe nich dabei erwischt, wie ich beim Lesen die Checkliste in meinem Kopf durchgegangen bin
    Liebe Grüße
    Regina

    Gefällt mir

  2. Liebe Michi,

    Was für ein ausführlicher Beitrag!
    Bevor ich meinen Blog erstellt habe, habe ich mir leider sehr wenig Gedanken gemacht, was, wie du andeutest, im Nachhinein mehr Arbeit bedeuten kann. Ich brauche für mich persönlich zwar kein klares Konzept, finde es aber immer wieder hilfreich, mich in regelmäßigen Abständen mit den verschiedenen Seiten/Kanälen auseinanderzusetzen und vielleicht ein paar Änderungen vorzunehmen.
    Danke für diesen tollen Leitfaden!

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.