Das böse L-Wort – Über Leseflauten und Blogdurststrecken

Die Bücher stapeln sich bis unter die Decke, setzen Staub an und fordern Aufmerksamkeit. Wollen gelesen werden, wollen mich in ihre Geschichte einsaugen. Und ich sitze davor und weiß nicht weiter. Was als nächstes lesen? Worauf hab ich Lust? So viele Bücher und irgendwie nicht das richtige dabei. Ich hab noch Rezensionsexemplare die drängend in meinem Hinterkopf pochen, doch auch um meinen Leseeindruck in Worte zu fassen fehlt sie mir – die Motivation.

Leseschmöker – Mein Monat Juli und seine Neuzugänge

Jaja ich bin mal wieder spät dran. Eigentlich wie immer oder? Aber wenn man mit der Nase immer so tief in einem Buch drin steckt, dann geht das immer vor…seht ihr sicher ähnlich oder? Letzten Monat war es echt stressig. Ich war froh, wenn ich überhaupt mal richtig zu Lesen und Abschalten kam – was mich natürlich nicht daran gehindert hat auch noch eine ganze Menge neuer Bücher zu kaufen.

Follow Friday: Musstet ihr mal Fremdwörter in einem Buch nachschlagen? Stört euch so was?

Jeden Freitag gibt es bei A Bookshelf Full of Sunshine den Follow Friday. Eine Frage rund ums Thema Bücher wird gestellt und von Bloggern geantwortet. Die Frage heute: Musstet ihr mal Fremdwörter in einem Buch nachschlagen? Stört euch so was?

Leseschmöker – Mein Lesemonat Mai und seine Neuzugänge

Insgesamt hab ich diese Monat zehn Bücher und eine Kurzgeschichte gelesen. Das waren insgesamt 3470 Seiten. (Ich dachte bis gerade es waren tatsächlich nur 5 Bücher, aber da hab ich mich wohl geirrt) Das waren meine Bücher: