#Rezension Impure von Jeanne Winter

Avery ist anders als die Mädchen in ihrem Alter. Seit ihrer Kindheit ist sie blind und widmet sich der Musik. Als sie eines Tages auf ihrem Piano spielt, spürt sie intuitiv, beobachtet zu werden. Doch sie ahnt nicht, dass ihre Lieder den Dämon Seth auf den Plan rufen. Seth will ihre reine Seele haben und schleicht sich als Mensch in Averys Leben. Doch schon bald befindet er sich selbst in einem Konflikt zwischen seiner dämonischen Seite und etwas, das er zuvor nicht kannte: Liebe. (Quelle: Jeanne Winter)

Musik um und in Büchern – geht das?

In letzter Zeit wird es immer geläufiger, den passenden Soundtrack zum Buch direkt mitzuliefern. Besonders emotionale Situationen, die der perfekten musikalischen Untermalung bedürfen (Mein bester letzter Sommer) oder die ganz neu zum Buch geschrieben werden (Maybe Someday). Oft führen die Autoren auch eine Liste auf mit der Musik, die sie beim Schreiben gehört haben und … Weiterlesen Musik um und in Büchern – geht das?

#Rezension Die einzige Art, Spaghetti zu essen von Nicole Brausendorf

Als die siebzehnjährige Liv mit ihrer Mutter in eine Kleinstadt an der Elbe zieht und eigentlich nichts als Einöde erwartet, kommt alles Schlag auf Schlag: Ihre neue Freundin Nessie wird ungewollt schwanger, und der Bad Boy Felix verliebt sich Hals über Kopf in sie. Er kutschiert sie mit seinem Motorrad, wohin sie will, tut alles, um ihr zu gefallen. Doch da gibt es noch jemanden: Leo ist Keyborder einer Coverband, und seit dem ersten Live-Auftritt der Jungs will Liv nur noch in seiner Nähe sein. Leo kann nicht glauben, dass Liv ihn wirklich liebt; er ist blind. Die Anziehung zwischen den beiden ist stark, aber die Widerstände gegen ihre Liebe sind groß …

#Rezension Forbidden Lyrics – Entscheidung der Herzen von Olivia Mikula

Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts – mit ihrem Songtext! Auf der anschließenden Party gerät ihre Welt ins Wanken. Wie eine Sturmflut aus Beats und Lichtern, platzt DJ Aaron in ihr Leben. Als wäre das nicht genug, will sich auch der gutaussehende Noah bei ihr bedanken. Umso mehr sich Octavia auf die Dreiecksbeziehung mit dem Bad Boy Aaron und dem witzigen Noah einlässt, umso größer werden ihre Probleme – und das nicht nur in Liebesdingen…

Buchvorstellung „Forbidden Lyrics – Entscheidung der Herzen“ von Olivia Mikula

(c) feelings

Am Freitag ist es als eBook und Taschenbuch erst im Droemer Knaur feelings Verlag erschienen: Forbidden Lyrics von Olivia Mikula aka. Andi Dutter. Auf 300 Seiten wird eine Geschichte über die Liebe und die Liebe zur Musik erzählt. Dementsprechend ist Forbidden Lyrics im Genre Liebesroman und New Adult anzusiedeln.

#Rezension Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag

Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …

#Rezension Road to Hallelujah von Martina Riemer

Sarah kümmert sich um ihre Oma und bekommt einen Schock, als diese nach einem Herzinfarkt stirbt. Ihren geplanten Amerika Trip nach ihrem Abschluss will sie dann gar nicht mehr antreten. Doch ihr Bruder Nat überredet sie dennoch zu fahren – zusammen mit seinem besten Freund und Mitbewohner Johnny, den Sarah absolut nicht leiden kann. Doch schon bald stellt Sarah fest, dass sie und Johnny mehr verbindet als gedacht und in ihm eigentlich doch gar nicht so ein Blödmann steckt. Insbesondere nicht, wenn er singt…