#Rezension Einmal im Jahr für immer von Sarah Ricchizzi

Was bedeutet eigentlich Leben? Math ist tot. Und Amelie Red fragt sich, weshalb sie noch weiterleben soll. Wozu den Schein wahren, wenn der Tod so schwer auf ihr lastet? In ihrer Trauer um ihren verstorbenen Ehemann, vergisst Amelie Red, wer sie einst gewesen ist und verliert sich in ihrer eigenen Gedankenwelt. Dann klopft ein Clown unerwartet an ihre Badezimmertür und sprengt ihr Leben mit Abenteuern, die sie nicht erleben will. Ein Clown lässt sich allerdings nicht so einfach ignorieren, schon gar nicht, wenn im eigenen Treppenhaus ein Regenbogen erscheint, eine Hüpfburg im Wohnzimmer thront und sie das Haus nicht mehr durch die Haustür, sondern durch ein Fenster betreten muss. (Quelle: Sarah Ricchizzi)

#Rezension Calypso. Zwischen den Welten von Fabiola Nonn

Nachdem das Ökosystem auf weiten Teilen der Erdoberfläche kollabierte, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. Noemi lebt mit ihrer Familie in einer der größten submarinen Städte: Calypso - benannt nach der Meeresgöttin und Herrscherin über das sagenumwobene Volk der Ondine. Seit sie denken kann, fühlt Noemi sich von der geheimnisvollen Tiefsee angezogen und versucht die Mythen des Meeres zu ergründen. Als sich dabei jedoch immer wieder tragische Unfälle ereignen, die schließlich sogar die Existenz der Stadt bedrohen, zieht Noemi die einzig mögliche Konsequenz und ergreift die Flucht. Auf sich allein gestellt begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie nicht nur ihrer wahren Herkunft, sondern auch ihrer großen Liebe näherbringt. (Quelle: digi:tales)

Meine Leseplanung Dezember 2017

Dieser Monat war für meine Leseplanung eher so la la. Insgesamt habe ich acht Bücher gelesen, aber nur vier davon von meiner Liste. Besonders gut haben mir davon Days of Blood and Starlight (eine Empfehlung meiner lieben Jill) und Lieber Daddy-Long-Legs gefallen – ein zeitloser Klassiker. Im Moment komme ich bei vielen Büchern nicht wirklich über den Anfang oder die Mitte hinaus, wenn ich sie nicht direkt am Stück lese.

Bücherschmöker Tipps – Neuerscheinungen im Dezember 2017

Die besten Neuerscheinungen für dieses Jahr wurden leider alle rund um die Messe veröffentlicht, sodass im Dezember nicht mehr viel interessantes auf uns zukommt meiner Meinung nach. Da es nicht so viele Bücher sind, findet ihr hier dieses Mal keine Kategorien, sondern alles zusammen. Los gehts!

Buchblogger 1 x 1: WordPress für Beginner. Bearbeitungstools

Etwas außer der Reihe kommt hier ein kleiner eingeschobener Basics-Beitrag. Wir haben uns die Woche in unserer Blogger Gruppe darüber unterhalten, dass man viele Funktionen in der Bearbeitungsleiste bei WordPress gar nicht nutzt, geschweige denn weiß, was es ist. Hier also mal eine kleine Übersicht, vielleicht entdeckt ihr ja für euch auch noch was neues. Nächste Woche gibt es dann aber wirklich die nützlichsten Blogging Apps. 

#Rezension Forever you von Savannah Davis

Adrian, ein Engel, der in unzähligen Schlachten auf der Seite der Guten gekämpft hat, erhält den Auftrag, Anna zu beschützen. Doch er verliebt sich in die Tochter eines Gutsherren und begeht einen folgenschweren Fehler, der Anna nicht nur das Leben kostet, sondern Adrian auch seine Flügel. Linden ist ein kleines, ruhiges Dorf in der Nähe von München. Wenn es nach der Meinung von Skylers Mutter geht, der perfekte Ort, um ihre rebellische Tochter endlich wieder zur Vernunft zu bringen. Doch Linden ist auch die Heimat von Adrian, und als Skyler auf ihn trifft, scheint ihr Körper in Flammen zu stehen. Plötzlich geschehen Dinge mit ihr, die sie sich nicht erklären kann. Und im Mittelpunkt all dessen scheint das Mädchen aus ihren Träumen zu stehen, das scheinbar wirklich gelebt hat und 1913 gestorben ist. Doch wenn Anna vor hundert Jahren gelebt hat, warum kommt dann auch Adrian in diesen Träumen vor? Und wie kann Skyler ihren tiefen Gefühlen für Adrian entkommen, der sie mit aller Macht von sich fernzuhalten versucht? (Quelle: Latos Verlag)